2300 Anwohner betroffen: Bombenentschärfung in Würselen

2300 Anwohner betroffen : Bombenentschärfung in Würselen

Eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstag in Würselen bei Aachen entschärft worden. Arbeiter hatten die amerikanische Fliegerbombe beim Ausheben einer Baugrube in der Innenstadt gefunden.

Für die Entschärfung mussten rund 2300 Anwohner im Umkreis von 300 Metern ihre Wohnungen verlassen. Die Polizei hatte die Menschen mit Lautsprechern aufgefordert, die Häuser zu verlassen. Für die Betroffenen standen zwei Turnhallen zur Verfügung. Gegen 16 Uhr hätten Experten des Kampfmittelräumdienstes die Bombe entschärft, sagte ein Sprecher der Stadt. Das sei reibungslos verlaufen.

(lnw)