Mann stirbt in Bleckede Ehefrau ohne Führerschein überfährt 42-Jährigen bei Videodreh

Bleckede · In Niedersachsen hat eine Frau ihren Mann bei einem Videodreh mit dem Auto überfahren. Der 42-Jährige starb am Sonntagmittag noch an der Unfallstelle in Bleckede. Mehrere Handykameras sollen zum Einsatz gekommen sein.

 Dieses von der Feuerwehr Bleckede zur Verfügung gestellte Foto zeigt den Unfallwagen.

Dieses von der Feuerwehr Bleckede zur Verfügung gestellte Foto zeigt den Unfallwagen.

Foto: dpa/Carsten Schmidt

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler setzte sich der Mann auf die Motorhaube des fahrenden Wagens und mutmaßlich filmten die beiden die Aktion mit mehreren Handykameras, wie die Polizei mitteilte. Plötzlich rutschte er demnach nach vorne vom Auto, und der von der Frau gesteuerte Wagen überrollte den Mann. Einsatzkräfte der Feuerwehr befreiten ihn. Auch ein Hubschrauber mit einem Notarzt war im Einsatz.

Der Unfall ereignete sich laut Polizei im weiteren Bereich des Elbdeiches auf einem befestigten Weg, der noch zum öffentlichen Verkehrsraum gehört. Trotz mehrerer Wiederbelebungsversuche kam für den 42-Jährigen jede Hilfe zu spät. Seine Frau besaß den ersten Ermittlungen zufolge keinen Führerschein. Sie wurde von einem Seelsorger betreut.

(felt/dpa)