1. Panorama
  2. Deutschland

Verfolgungsjagd: Betrunkener Lkw-Fahrer flüchtet vor Polizei

Verfolgungsjagd : Betrunkener Lkw-Fahrer flüchtet vor Polizei

Olpe/Wenden (RPO). Zuerst lieferte er sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, dann schlug er auf die Beamten ein. Einem Lkw-Fahrer drohen harte Konsequenzen. Der offenbar angetrunkene Mann flüchtete in der Nacht zu Mittwoch über Autobahn 45 bei Olpe vor der Polizei.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 32-jährige Kraftfahrer zunächst eine Schutzplanke an der Anschlussstelle Olpe mit seinem 40 Tonnen schweren Laster auf einer Länge von rund 90 Metern aus der Verankerung gerissen. Anschließend raste er mit überhöhter Geschwindigkeit über die A 45 in Richtung Frankfurt/Main.

Aufgrund der hohen Geschwindigkeit meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer den Lkw bei der Autobahnpolizei. Als Beamte den Laster stoppen wollten, ignorierte der Fahrer entsprechende Anhaltezeichen. Mit Unterstützung weiterer Polizeifahrzeuge konnte der Lkw schließlich bei Wenden angehalten werden.

Als die Ordnungshüter den aus Rietberg (Kreis Gütersloh) stammenden Mann kontrollieren wollten, schlug dieser unvermittelt auf die Beamten ein. Der Mann musste aus dem Führerhaus herausgeholt und gefesselt werden. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz leicht verletzt. Dem 32-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, anschließend kam er zur Ausnüchterung in Gewahrsam. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

(afp)