Berliner Polizei fasst gefährlichen Straftäter

Seit 14. März auf der Flucht : Berliner Polizei fasst gefährlichen Straftäter

Die Polizei in Berlin hat einen flüchtigen Straftäter wieder festnehmen können. Hendrik S. war am 14. März aus einem Krankenhaus des Maßregelvollzugs ausgebrochen.

Die Polizei in Berlin hatte öffentlich nach ihm gefahndet. Am Freitagmorgen meldete sie dann per Twitter den Fahnungserfolg. Sie habe den Straftäter Hendrik S. nach umfangreichen Ermittlungen in Berlin-Gatow festgenommen.

Hendrik S. war am 14. März aus dem Krankenhaus des Maßregelvollzugs ausgebrochen. Er wurde 2007 wegen Totschlags dort untergebracht. Die Polizei Berlin ging mit der Fahndung allerdings erst am 29. März an die Öffentlichkeit. Dort hieß es, der 34-Jährige gelang während eines Ausgangs die Flucht, obwohl Krankenhauspersonal dabei war. Damals schlossen die Beamten nicht aus, dass er ein Messer dabei hat und baten um äußerste Vorsicht.

(zim)
Mehr von RP ONLINE