Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und Bielefeld gesperrt

Notarzteinsatz am Gleis: Bahnstrecke zwischen Düsseldorf und Bielefeld wieder frei

Bahnreisende, die am Abend von Nord- nach Westdeutschland unterwegs sind, müssen sich auf größere Verspätungen einstellen: Bei Bielefeld war es zu einem Notarzteinsatz an der Bahnstrecke Hannover-Düsseldorf gekommen.

Der ICE 546 war auf offener Strecke angehalten worden und zurück in den Bahnhof Bielefeld-Brackwede gefahren. Direkt betroffen von der Störung war allerdings laut Zugbegleiter ein vor dem ICE fahrender Zug. Das sagte uns ein Reisender per Telefon, der sich an Bord des ICE aufhält. Noch ist unklar, was genau den Notarzteinsatz ausgelöst hat.

Notarzteinsatz zwischen Rheda-Wiedenbrück und Bielefeld, Infos hier: https://t.co/IAfiJgDFKF #NW #bahn #RE6

  • Pünktlichkeitstest : Abends gibt es die meisten Verspätungen bei der Bahn

— Deutsche Bahn (@DB_Info) 21. November 2016 Laut Bahn ist die zwischenzeitliche Streckensperrung seit 20 Uhr aufgehoben. Alle Züge verkehren wieder normal, allerdings mit Verspätungen.

(felt)