1. Panorama
  2. Deutschland

Anschlag in Hanau: Autos von Vater des Attentäters in Brand gesetzt

Möglicherweise politisch motiviert : Autos von Vater des Hanau-Attentäters in Brand gesetzt

Im hessischen Hanau sind zwei Autos des Vaters des mutmaßlichen Attentäters durch ein Feuer zerstört worden. Die Polizei ermittelt auch wegen eines möglichen politischen Hintergrunds der Tat.

Die Polizei geht von Brandstiftung aus, wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Offenbach am Montag sagte und damit einen entsprechenden Bericht des Hessischen Rundfunks bestätigte. Es werde in alle Richtungen ermittelt und auch ein möglicher politischer Hintergrund geprüft.

Dem Polizeisprecher zufolge wurde am Sonntag ein altes, nicht mehr zugelassenes Auto des Vaters des 43-jährigen mutmaßlichen Attentäters angezündet. Das Feuer sei von diesem Auto auf ein daneben geparktes, zugelassenes Auto übergesprungen und habe auch dieses zerstört. Der Sachschaden betrage mehrere tausend Euro.

Bei dem Attentat waren am 19. Februar neun Menschen mit ausländischen Wurzeln ermordet worden, später wurden der Attentäter und seine Mutter tot aufgefunden. Die Ermittler gehen von einem rassistischen Motiv aus.

(anst/AFP)