1. Panorama
  2. Deutschland

Lichtenberger U-Bahnschläger: Anklage fordert hohe Haftstrafen

Lichtenberger U-Bahnschläger : Anklage fordert hohe Haftstrafen

Den Lichtenberger U-Bahnschlägern drohen hohe Gefängnisstrafen. Die Staatsanwaltschaft hat am Montag vor dem Landgericht Berlin für die vier angeklagten 15- bis 18-Jährigen wegen versuchten Mordes Jugendstrafen von fünf Jahren bis sieben Jahren und neun Monaten gefordert.

Der Ankläger ist überzeugt, dass die jungen Migranten im Februar dieses Jahres aus "Hass auf Deutsche" sowie aus "Spaß an grundloser Gewalt gegen Schwächere" zwei 30-jährige Handwerker durch Schläge und Tritte schwer misshandelt und beraubt hatten.

Ein Opfer konnte nur durch eine Notoperation gerettet werden. In dem nicht öffentlichen Verfahren hatte die Angeklagten die Misshandlungen eingeräumt.

(DAPD)