1. Panorama
  2. Deutschland

Wettervorhersage für Ostern: An den Feiertagen kommen Regen und Schnee

Wettervorhersage für Ostern : An den Feiertagen kommen Regen und Schnee

Das Osterfest fällt in diesem Jahr leider ins Wasser. Die Feiertage werden in diesem Jahr eher kalt und nass. Der Deutsche Wetterdienst sagt Regen und teilweise sogar Schnee bei Tiefstemperaturen um den Gefrierpunkt voraus. Hier lesen Sie die Vorhersage für alle vier Ostertage.

Karfreitag gibt es tagsüber in NRW meist nur lockere Quellbewölkung, aber auch mal Sonne, bevor zum Abend die Bewölkung von Nordwesten her zunimmt. Es bleibt zunächst trocken. Die Temperatur steigt auf acht bis dreizehn Grad. Dazu weht ein schwacher Nordwestwind. In der Nacht gibt es viele Wolken und in den Tieflagen wird es regnen. Im Hochsauerland fällt teilweise Schnee. Die Luft kühlt auf zwei bis null, im höheren Bergland bis minus vier Grad ab.

Karsamstag fällt morgens noch etwas Regen, im Bergland Schnee. Tagsüber lockert die Bewölkung auf, Schauer sind weiter möglich. Bei Höchstwerten zwischen fünf und acht, im Bergland um drei Grad ist es sehr kühl. Der Wind weht schwach bis mäßig aus nördlichen Richtungen. In der Nacht zum Ostersonntag ist es bewölkt und vereinzelt kann es regnen. Die Temperatur sinkt auf frostige minus zwei, im Bergland bis minus fünf Grad. Stellenweise besteht Glättegefahr.

Ostersonntag ist es in ganz Deutschlang wechselnd bewölkt. Im Tagesverlauf nehmen die Wolken im Nordwesten zu und es kommt erneut Regen auf. Bei mäßigem Wind aus Südwest werden Höchstwerte zwischen fünf Grad im Norden und zehn Grad im Südwesten erreicht. Nachts wird es in Nordrhein-Westfalen etwa drei Grad kalt.

Ostermontag steigen die Tagestemperaturen in NRW wieder leicht (maximal sechs Grad), es wird aber weiter regnen. Schnee gibt es wohl nicht. Am Abend wird es dann von Nordwesten her trockener und die Wolken lockern auf. Zudem weht schwacher bis mäßiger Wind aus West. Nachts sinkt die Temperatur auf sechs bis zwei Grad.

(csi/csr)