Aldi Süd punktet mit Facebook-Post über „Schnappatmung“ vor Feiertag

Gelungener Gag : Aldi punktet mit Facebook-Post über „Schnappatmung“

Aldi Süd beweist Humor und bekommt dafür viele Likes auf Facebook. Der Post beschreibt den „internationalen Paniktag“, der vor Feiertagen ausbricht. Aber was ist da eigentlich so schlimm?

Mit Fronleichnam steht am Donnerstag wieder ein Feiertag an. Für viele Menschen ist das ein Grund für Hamsterkäufe. Die Folge: Endlose Schlangen an der Kasse und oftmals auch eher gereizte Stimmung.

Aldi Süd ist dieses Phänomen natürlich nicht entgangen. Deshalb versucht der Discounter auf Facebook zu beruhigen: „Für alle, die jetzt Schnappatmung bekommen – wir haben natürlich ab Freitag wieder für euch geöffnet. 😜“

Foto: Screenshot Facebook

Dazu postet Aldi Süd allerdings ein Bild, auf dem neben einer Filiale auch folgender Schriftzug zu sehen ist: „Achtung: Donnerstag ist Feiertag! Die Lebensmittelversorgung endet am Mittwoch für immer! #Internationaler Paniktag“, postete die Kette am Montag auf ihrer Facebook-Seite.

Damit hat Aldi Süd offenbar einen Nerv getroffen: Über 11.000 Reaktionen und 1000 Kommentare hatte der Beitrag am Mittwochnachmittag. Die meisten Nutzer lachen über die Nachricht und berichten von eigenen Erlebnissen.

Andere kündigen wiederum an, in die Niederlande zum Shoppen auszuweichen. Zum Beispiel kommentiert eine Nutzerin: „Ach, ich fahr einfach nach Venlo... Aber ich glaube, da muss ich auch mit Verpflegung eindecken... Irgendwie muss ich das Warten auf der 40 ja dann überleben.“

(jms)
Mehr von RP ONLINE