Bis 106 lebte Anna Stephan im eigenen Haus: Älteste Deutsche stirbt mit 111 Jahren

Bis 106 lebte Anna Stephan im eigenen Haus : Älteste Deutsche stirbt mit 111 Jahren

Neumarkt (rpo). Mit Anna Stephan ist die älteste deutsche Frau gestorben. Im Alter von 111 Jahren erlag sie einer kurzen Krankheit in Neumarkt in der Oberpfalz.

Oberbürgermeister Alois Karl drückte der Familie - darunter 13 Ur-Ur-Enkeln, 14 Ur-Enkeln, neun Enkeln und drei Töchtern - sein Beileid aus.

Nach Karls Worten konnte die Seniorin auf ein äußerst bewegtes Leben zurückblicken. Nach dem Tode ihres ersten Mannes im Ersten Weltkrieg habe sie ihre zwei Töchter alleine großziehen müssen. Nach dem Zweiten Weltkrieg sei für sie Vertreibung und der Verlust der Heimat gefolgt. Nach mehreren Stationen habe sie 1970 in Neumarkt ihre neue Heimat gefunden, wo sie bis zum Alter von 106 Jahren sogar noch in den eigenen vier Wänden gelebt habe.

Bei einer großen Feier im Altenheim zu ihrem 111. Geburtstag hatte die Seniorin verraten, das Geheimrezept für ihr hohes Alter seien Hausmannskost und regelmäßige Spaziergänge gewesen. Darüber hinaus habe sie viel Zeit mit Kindern und Jugendlichen verbracht, was sie jung gehalten habe. Wie es heißt, war die alte Dame noch mit 103 Jahren mit einem sportlichen Satz von ihrem Balkon geklettert, nachdem ein Windstoß ihr die Tür zugeschlagen hatte.

An wen nun der Titel des ältesten deutschen Bürgers geht, ist nach Angaben des zuständigen Bundesverwaltungsamts offiziell noch nicht ermittelt. Allerdings habe der Bundespräsident dieses Jahr fünf Personen zum 110. Geburtstag gratuliert, zwei davon stammten aus Hessen. "Wie haben leider noch keine aktualisierten Angaben", erklärte ein Sprecher. Zudem bestehe auch die Möglichkeit, dass eine amtlich nicht gemeldete Person noch älter sei.

Mehr von RP ONLINE