1. Panorama
  2. Deutschland

Abzugs der internationalen Truppen: Rund 16.000 afghanische Flüchtlinge nach Deutschland gekommen

Abzugs der internationalen Truppen 2021 : Rund 16.000 afghanische Flüchtlinge nach Deutschland gekommen

Rund 3500 afghanische Ortskräfte sind seit dem Abzug der internationalen Truppen im Mai 2021 nach Deutschland eingereist. Zusammen mit ihren Familien sind es insgesamt 16.190 Menschen.

Seit dem Beginn des Abzugs der internationalen Truppen aus Afghanistan im Mai 2021 sind nach Angaben des Bundesinnenministeriums 3494 frühere afghanische Ortskräfte der Bundeswehr und anderer deutscher Institutionen nach Deutschland gekommen. Zusammen mit ihren Familienangehörigen waren dies 16.190 Menschen, wie das Ministerium weiter mitteilte.

Die meisten der Betroffenen wurden demnach erst nach der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban Mitte August vergangenen Jahres nach Deutschland gebracht oder reisten auf anderem Wege ein. Dies betraf laut Innenministerium insgesamt 3103 Ortskräfte, einschließlich ihrer Familienangehörigen 14.228 Menschen

Zudem kamen den Angaben zufolge seit dem 16. August 1152 weitere als besonders gefährdet eingestufte Afghaninnen und Afghanen nach Deutschland, zusammen mit ihren Familienangehörigen 4125 Menschen.

Die Gesamtzahl der seit dem 16. August aus Afghanistan nach Deutschland eingereisten Menschen wurde mit 21.176 angegeben, darunter 20.183 afghanische Staatsangehörige und 653 deutsche Staatsangehörige.

Um die Ausreise der Ortskräfte hatte es ein langes Tauziehen gegeben. Der damaligen Regierung wurde vorgeworfen, es versäumt zu haben, deren Ausreise rechtzeitig vor der Machtübernahme der Taliban zu organisieren. Mehrere Ortskräfte mit Aufnahmezusage kamen in den vergangenen Monaten zu Tode, ob aufgrund von Racheakten der Taliban ist unklar.

(jus/AFP)