1. Panorama
  2. Deutschland

1949 auch Mutter getötet: 76-Jähriger gesteht Mord an Schwester

1949 auch Mutter getötet : 76-Jähriger gesteht Mord an Schwester

Großrückerswalde (RPO). Bluttat im Erzgebirge: Der wegen Mordes an seiner Schwester festgenommene 76-Jährige aus Großrückerswalde hat die Tat gestanden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, starb die 79 Jahre alte Frau durch eine Vielzahl von Kopfverletzungen, die ihr mit einem Beil beigebracht worden sein könnten.

Ihr Bruder hingegen bestreitet laut Polizei, mit einem Beil auf seine Schwester eingeschlagen zu haben. Er will dies mit einem Glas getan haben. Laut Staatsanwaltschaft fanden sich am Tatort sowohl Glas als auch ein Beil mit Tatspuren.

Zudem gestand der Mann, 1949 seine Mutter mit einem Beil getötet zu haben. Laut Staatsanwaltschaft geht aus den bisher gesichteten Akten hervor, dass die Frau damals einem Verbrechen zum Opfer gefallen war. Die Umstände ihres Todes und die Bestrafung der Tat habe man aber noch nicht rekonstruieren können, auch nicht, ob der damals 16 Jahre alte Sohn in die Tat verwickelt war. "Für uns gilt der Mann als nicht vorbestraft", sagte Oberstaatsanwalt Bernd Vogel.

Die Seniorin war am zweiten Weihnachtsfeiertag tot in ihrem Einfamilienhaus gefunden worden. Das Opfer wies schwere Verletzungen auf, ihr Bruder wurde am Sonntag in Haft genommen.

(DDP/felt)