Familiendrama in Gütersloh: 69-Jährige lag tot im Bett - Ehemann schwer verletzt

Familiendrama in Gütersloh : 69-Jährige lag tot im Bett - Ehemann schwer verletzt

Im Schlafzimmer einer Wohnung in Gütersloh ist am Mittwoch die Leiche der 69 Jahre alten Bewohnerin gefunden worden. Ihr 71 Jahre alter Ehemann lag schwer verletzt auf dem Boden. Er wurde in eine Spezialklinik nach Bielefeld gebracht.

Im gleichen Raum wurde eine Schusswaffe entdeckt, wie die Polizei Gütersloh am Abend mitteilte. Die Polizei vermutet ein Familiendrama. Die Ermittler gehen derzeit nicht davon aus, dass weitere Personen an der Tat beteiligt waren, wie ein Sprecher sagte.

Die Tochter des Paares hatte sich am Mittag bei der Polizei gemeldet und angegeben, dass sie ihre Eltern seit drei Tagen nicht erreichen könne. Vor der Tür sollen sich die Zeitungen stapeln und der Briefkasten sei voll. Wenig später brach die Feuerwehr die von innen verschlossene Tür in der ersten Etage auf. Der Leichnam der Frau lag auf dem Bett, der Mann auf dem Boden. Derzeit könne noch nichts Näheres zu Tatumständen, Tatzeit und Hintergründen gesagt werden, hieß es weiter.

(felt)
Mehr von RP ONLINE