1. Panorama
  2. Deutschland

44-Jähriger bricht in Amtsgericht in Hannover ein - und ruft um Hilfe​

Hannover : 44-Jähriger bricht in Amtsgericht ein - und ruft um Hilfe

Erst brach er ins Amtsgericht Hannover ein, dann warf er Bildschirme und Drucker aus dem Fenster - um dann laut um Hilfe zu rufen. Die Polizei stellte den 44 Jahre alten Einbrecher darauf noch im Gebäude.

Am vergangenen Freitagabend sei der Mann auf zunächst noch unbekannte Weise in das Gerichtsgebäude eingestiegen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Dann brach er mehrere Büros auf und durchwühlte Schreibtische - vermutlich auf der Suche nach Wertsachen. Schließlich griff er sich Bildschirme und Drucker, warf sie teils aus dem Fenster. Dann rief er auch noch laut um Hilfe. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung berichtet.

Die alarmierten Polizeibeamten stellten den 44-Jährigen im Amtsgericht. Der Mann hatte mehrere Verletzungen, deren Ursache zunächst unklar blieb, wie der Sprecher sagte. Der Mann kam ins Krankenhaus, schließlich durfte er gehen. Unbekannt war auch noch, ob Alkohol oder Drogen im Spiel waren.

(ahar/dpa)