1. Panorama
  2. Deutschland

Weimar: 33.000 beschädigte Bücher zurückgekehrt

Weimar : 33.000 beschädigte Bücher zurückgekehrt

Weimar/Leipzig (rpo). 33.000 gefriergetrocknete Bücher sind acht Monate nach dem verheerenden Brand in der Anna Amalia Bibliothek nach Weimar zurückgekehrt. Unter ihnen sind zum Teil wertvolle Erstausgaben. Die Bücher wurden im Leipziger Zentrum für Bucherhaltung versorgt.

Jetzt werden die Bände mit leichten bis schweren Wasserschäden in einem Spezialmagazin zwischengelagert, wie die Klassik-Stiftung in Weimar mitteilte. In den nächsten Monaten folge eine aufwändige Schadensanalyse.

Die noch in Leipzig verbliebenen Bücher haben meist schwere Brand- und Wasserschäden erlitten. Sie sollen bis zum Spätherbst zurückkehren. Von den insgesamt 62.000 Büchern, die in der Nacht zum 3. September 2004 mit Wasser- und Brandschäden aus dem historischen Bibliotheksgebäude geborgen und zur Gefriertrocknung nach Leipzig gebracht worden waren, sind nach derzeitigen Schätzungen nur rund 40.000 restaurierbar.

(afp)