Deutsche tippen eifrig: 310 Millionen Neujahrsgrüße per SMS

Deutsche tippen eifrig : 310 Millionen Neujahrsgrüße per SMS

98 Prozent aller Deutschen werden an Silvester Neujahrsgrüße versenden. Am beliebtesten sind mit weitem Abstand Telefonanrufe, gefolgt von SMS, wie der Branchenverband BITKOM am Mittwoch in Berlin mitteilte.

In einer aktuellen Umfrage gaben über zwei Drittel der Befragten (70 Prozent) an, Grüße zum neuen Jahr per Telefon zu übermitteln. 36 Prozent schicken eine SMS, 31 Prozent wollen Briefe oder Postkarten schreiben. 30 Prozent der Befragten wollen zudem Emails versenden.

Der BITKOM erwartet in diesem Jahr zu Silvester ähnlich viele SMS wie beim vergangenen Jahreswechsel: rund 310 Millionen. Wegen dieses Ansturms empfiehlt der Verband, die SMS einige Minuten vor Mitternacht zu verschicken. Dann rutschen die Grüße schon vor dem großen Andrang durch die Leitung.

Schnell auf den Weg bringen können Mobiltelefonierer ihre Neujahrsgrüße zudem, wenn sie den Text der SMS vorschreiben und als Entwurf speichern. Wer mehrere Freunde mit gleichlautenden Grüßen versorgen möchte, sollte außerdem eine Empfängerliste anlegen: Ein Knopfdruck genügt, schon gehen alle Kurzmitteilungen auf die Reise.

(AFP/nbe)