1. Panorama
  2. Deutschland

Nordrhein-Westfalen: 3000 psychisch kranke Straftäter sitzen im Maßregelvollzug

Nordrhein-Westfalen : 3000 psychisch kranke Straftäter sitzen im Maßregelvollzug

Fast 3000 psychisch kranke Straftäter haben im vergangenen Jahr in Nordrhein-Westfalen im sogenannten Maßregelvollzug gesessen. Der Vollzug besteht aus forensischen, also geschlossenen psychiatrischen Kliniken.

Das geht aus Angaben des nordrhein-westfälischen Gesundheitsministeriums in Düsseldorf hervor. Die Zahl der Insassen steigt seit Jahren kontinuierlich an, vor zehn Jahren waren es noch rund 1800.

Allein im vergangenen Jahr kamen fast 200 als psychisch krank eingestufte Straftäter neu in die forensischen Kliniken, davon wurden 154 als suchtkrank in die Entzugsabteilungen der Kliniken eingewiesen, teilte das Landesamt für Statistik mit.

Die Gesamtzahl der Psychiatriepatienten in Nordrhein-Westfalen ist allerdings deutlich höher. Die Zwangseinweisungen nach dem Gesetz für Psychisch Kranke lagen im vergangenen Jahr in NRW bei rund 22.000.

Darunter sind aber Experten des Landeszentrums Gesundheit NRW zufolge auch Fälle, in denen die Eingewiesenen schon nach wenigen Stunden aus dem Gewahrsam entlassen wurden, etwa wenn der Drogenrausch abgeklungen war.

(lnw)