Wettervorhersage: 28 Grad - Ab morgen kommt die Sonne raus

Wettervorhersage : 28 Grad - Ab morgen kommt die Sonne raus

Frankfurt/Main (rpo). Mit dem Mai beginnt in Deutschland endgültig der Frühling. Der Wonnemonat bringt Sonne und Wärme nach Mitteleuropa. Bis Donnerstag sollen die Temperaturen im Westen auf 28 Grad steigen.

Lediglich an der Küste bleibt es wegen des kalten Meerwassers noch etwas kühler, wie Meteorologe Thomas Ruppert erklärte.

Verantwortlich für den Temperaturanstieg ist nach diesen Angaben das Zusammenspiel von Tief "Ylvie" bei Island und Hoch "Paul" über dem Baltikum. "Beide Druckgebilde rotieren gegenläufig und schaufeln gleich einer riesigen Umwälzpumpe warme Luft aus dem Mittelmeerraum nach Mitteleuropa", erklärte Ruppert.

Nach dem Durchzug eines Tiefausläufers in der Nacht zum (morgigen) Dienstag setzt sich nach der Vorhersage von Süden her die Warmluft durch. Die Temperaturen steigen an auf Höchstwerte zwischen 16 und 20, am Rhein sogar 22 Grad.

Der Mittwoch hält im Westen eventuell noch ein paar Schauer oder Gewitter bereit, wie der Wetterdienst weiter mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen um 20, am Rhein bei 25 Grad. Am Donnerstag wird es überall heiter und trocken. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen 18 bis 24, im Westen und Südwesten bis zu 28 Grad.

Von Freitag bis Montag ist das Wetter dann teils heiter, teils wolkig bei insgesamt leicht zurückgehenden Temperaturen, wie die Meteorologen weiter mitteilten. Im Osten bleibt es meist niederschlagsfrei. Im Westen und Süden sind besonders ab Samstag einzelne gewittrige Schauer möglich, gebietsweise bleibt es aber auch niederschlagsfrei.

(ap)
Mehr von RP ONLINE