Dramatischer Unfall im Allgäu: 17-Jährige nach Kollision von Auto mitgeschleift

Dramatischer Unfall im Allgäu: 17-Jährige nach Kollision von Auto mitgeschleift

Bei einem Unfall auf der Autobahn 7 ist an Heiligabend im Allgäu eine junge Frau lebensgefährlich verletzt worden. Die 17-Jährige wurde bei einem Unfall aus dem Fenster geschleudert und dann mitgeschleift. Familienmitglieder mussten die Szene mit ansehen.

Ein Rettungshubschrauber brachte die schwerst Verletzte in ein Krankenhaus, wie die Polizei in der Nacht mitteilte. Die vier Familienmitglieder im Auto wurden leicht verletzt.

Was war passiert? Ein 35-Jähriger fuhr nach Angaben der Polizei am Sonntagnachmittag zwischen Bad Grönenbach und Woringen aus ungeklärter Ursache auf das Auto auf, in dem die 17-Jährige mit ihrer Familie saß. Beide Autos gerieten ins Schlingern. Die 17-Jährige wurde aus dem Auto geschleudert, das anschließend in die Mittelleitplanke krachte. Das Auto des 35-Jährigen überschlug sich und blieb in einem Graben liegen. Der Mann und seine zweijährige Tochter wurden dabei leicht verletzt.

  • Unfall in Köln : Auto prallt gegen Baum - Fahrer lebensgefährlich verletzt

Ungefähr auf gleicher Höhe waren am Neujahrsmorgen 2017 in dichtem Nebel drei Lastwagen und neun Autos zusammengestoßen. Für sechs Menschen im Alter von 15 bis 23 Jahren kam jede Hilfe zu spät. Zwei Beteiligte wurden schwer und neun leicht verletzt.

(csi/dpa)