Berlin 15-Jähriger bedroht Mitschüler mit "axtähnlichem Gegenstand"

Berlin (rpo). Auf einem Berliner Schulhof spielten sich am Dienstag Szenen ab, die an ein brutales Videospiel denken lassen: Ein 15-Jähriger hat an einer Hauptschule in Spandau mehrere Mitschüler mit einem "schwert- oder axtähnlichen Gegenstand" bedroht. Der Junge sei anschließend geflüchtet.

Angefangen hatte alles mit einem Streit zwischen zwei Mitschülern. Nachdem eine Hofaufsicht den Streit zunächst geschlichtet hatte, war der 15-jährige von der Schule verschwunden und mit dem noch nicht näher identifizierten Gegenstand zurückgekommen.

Andere Mitschüler hatten sich jedoch in ihrem Klassenraum eingeschlossen, woraufhin der 15-Jährige unverrichteter Dinge die Flucht ergriff. Die Polizei nahm ihn später zu Hause fest. Verletzt wurde niemand.

(ap)