Fahrerin übersah Abbieger: 12-Jähriger stirbt bei Unfall mit Kleinbus

Fahrerin übersah Abbieger : 12-Jähriger stirbt bei Unfall mit Kleinbus

Seeland (RPO). Ein zwölfjähriger Junge aus Magdeburg ist bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 75 bei Seeland im Salzlandkreis ums Leben gekommen. Drei weitere Kinder sowie zwei Erwachsene wurden dabei verletzt, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die 53-jährige Fahrerin eines mit vier Kindern besetzen Kleinbusses übersah beim Überqueren einer Kreuzung ein Auto aus Richtung Hoym. Das Auto fuhr dem Kleinbus in die linke Seite.

Dabei wurde der Zwölfjährige so schwer verletzt, dass er noch in einem Rettungswagen starb. Ein sechsjähriges Mädchen aus Salzgitter und ein sechsjähriger Junge aus Magdeburg erlitten schwere Verletzungen.

Während der Junge von der Feuerwehr aus dem Fahrzeugwrack geborgen und per Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Halle an der Saale geflogen werden musste, wurde das Mädchen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Ein 13-jähriger Junge aus Magdeburg wurde leicht verletzt.

Beide Fahrer wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht. Bei der Fahrerin des Kleinbusses handelt es sich laut Polizei um eine Mitarbeiterin eines Kinderheims im Landkreis Harz, die die Kinder von einem Wochenende bei ihren Familien abholte.

Wegen der Rettungs- und Bergungsarbeiten wurden die B75 sowie die Ausfahrt B6n bis kurz nach 21:30 Uhr voll gesperrt.

(DDP/jre)