"Ausgleich neben der Arbeit": David Beckham posiert als blutüberströmtes Gewaltopfer

"Ausgleich neben der Arbeit" : David Beckham posiert als blutüberströmtes Gewaltopfer

London (rpo). Posieren als blutüberstömtes Gewaltopfer - für David Beckham ein willkommener Ausgleich neben der Arbeit. Das ungewöhnliche Foto des 26-jährigen Kapitäns der englischen Nationalmannschaft ziert die Titelseite eines britischen Magazins.

"Ich glaube, jeder braucht noch einen Ausgleich neben der Arbeit", erläuterte der Kapitän der englischen Nationalmannschaft am Dienstag in der "Sun". "Solche Foto-Shootings machen mir einfach Spaß."

In einem Interview mit dem Magazin "The Face" sprach der Ehemann von Spice-Girl Victoria auch über seine Ordnungsneurose. Er räume ständig auf und stelle die Möbel um, berichtete er. Im übrigen sei er viel bescheidener, als die Leute dächten: "Ich habe mich noch nie selbst als Legende gesehen. Als ich noch jünger war, wollte ich lediglich der beste Fußballspieler der Welt werden. Ich drehe mich auch nicht zu Victoria um und sage: "Hallo, ich bin eine Ikone."" Über seine Art, zu entspannen, sagte er: "Ich zeichne Comics. Disney-Comics. Ich hatte immer schon eine Schwäche für Kunst."

(RPO Archiv)
Mehr von RP ONLINE