1. Panorama
  2. Coronavirus

Warum der Hashtag #flattenthecurve nicht weit genug geht

Twittertrends in Zeiten des Coronavirus : Das steckt hinter #flattenthecurve und #stopthespread

Der Hashtag #flattenthecurve ruft dazu auf, die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Der Mikrobiologin Siouxsie Wiles, die ihn mit einer animierten Grafik populär machte, geht er aber nicht weit genug.

Politiker wie Cem Özdemir von den Grünen und Dorothee Bär von der CSU nutzen ihre Reichweite beim Kurznachrichtendienst Twitter ebenso wie Prominente wie zum Beispiel Satiriker Jan Böhmermann, um ihre Follower darauf hinzuweisen, wie wichtig es ist, die Verbreitung des Coronavirus Sars-CoV-2 zu verlangsamen. Ein Hashtag, der dabei häufig verwendet wird, ist #flattenthecurve. Im Sekundentakt wird der Hashtag inzwischen von vielen Nutzern auf der ganzen Welt verwendet.

Er ist, vereinfacht gesagt, eine Aufforderung an die Menschen, die Kurve zu verflachen. Das bedeutet, alles dafür zu tun, um eine rasche Verbreitung einer Viruserkrankung zu vermeiden. Bleibt die Krankheitskurve flach, kann die Leistungsfähigkeit der Gesundheitssysteme aufrecht erhalten und eine vernünftige Versorgung gewährleistet werden. Da der Hashtag schon lange im Netz kursiert, kann sein Ursprung nicht ergründet werden. Wahrscheinlich existiert er schon länger als Sars-CoV-2.

Populär im Zusammenhang mit dem neuen Coronavirus wurde #flattenthecurve durch die Neuseeländer Mikrobiologin Siouxsie Wiles von der Universität in Auckland, die gemeinsam mit dem Illustrator Toby Morris eine animierte GIF-Darstellung entwickelt hat. Ihr Tweet vom 10. März wurde in der vergangenen Woche mehr als 12.000 Mal geteilt.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">Our <a href="https://twitter.com/hashtag/FlattenTheCurve?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#FlattenTheCurve</a> graphic is now up on <a href="https://twitter.com/Wikipedia?ref_src=twsrc%5Etfw">@Wikipedia</a> with proper attribution &amp; a CC-BY-SA licence. Please share far &amp; wide and translate it into any language you can! Details in the thread below. <a href="https://twitter.com/hashtag/Covid_19?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Covid_19</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/COVID2019?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#COVID2019</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/COVID19?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#COVID19</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/coronavirus?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#coronavirus</a> Thanks to <a href="https://twitter.com/XTOTL?ref_src=twsrc%5Etfw">@XTOTL</a> &amp; <a href="https://twitter.com/TheSpinoffTV?ref_src=twsrc%5Etfw">@TheSpinoffTV</a> <a href="https://t.co/BQop7yWu1Q">pic.twitter.com/BQop7yWu1Q</a></p>&mdash; Dr Siouxsie Wiles (@SiouxsieW) <a href="https://twitter.com/SiouxsieW/status/1237275231783284736?ref_src=twsrc%5Etfw">March 10, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Als Web-Comic visualisieren Wiles und Morris dabei zwei Grundeinstellungen, die die öffentliche Wahrnehmung in der Gesellschaft widerspiegeln sollen. Die Einstellung, bei der die Kurve der Erkrankten einen starken Anstieg nimmt, wird von einem Mann symbolisiert, der das Coronavirus gleichgültig mit dem Satz „Ist doch bloß wie eine Erkältung oder eine Grippe“ abwinkt. Die andere Einstellung zeigt eine Frau, die sich die Hände wäscht und sagt: „Sei vorsichtig, aber nicht panisch.“ Wichtig ist zudem eine horizontale Linie, die die Kapazität des Gesundheitssystems durch Krankenhausplätze zeigt. Während in der ersten Einstellung die Linie deutlich überschritten wird, bleibt sie in der zweiten Einstellung darunter. Das verdeutlicht, dass das Einhalten bestimmter Vorsichtsmaßnahmen eines jeden mit dazu beitragen kann, die Verbreitung zu verlangsamen und so die Chancen erhöht, dass alle Erkrankten eine angemessene Versorgung kriegen können.

Das Konzept der Grafik geht offenbar auf eine Veröffentlichung aus dem Jahr 2007 des CDC (Centers for Disease Contol und Prevention), der US-Seuchenschutzbehörde, zurück. Darin werden auch die Möglichkeiten eines jeden Einzelnen offengelegt, um die Ausbreitung zu verlangsamen, unter anderem die Vermeidung unnötiger sozialer Kontakte, also genau die Vorgaben, die nun auch überall umgesetzt werden sollen.

Die horizontale Linie, die die Kapazitätsgrenze des Gesundheitssystems symbolisiert und in der animierten Grafik von Wiles und Morris auftaucht, geht auf Drew Harris zurück. Der Gesundheitsexperte der Universität in Philadelphia zeichnete diese Ende Februar ein, um den Leuten klar zu machen, was auf dem Spiel steht, wenn bestimmte Regeln nicht eingehalten werden oder Maßnahmen nicht ergriffen werden. Harris betont dabei, dass der Position der Linie keine wissenschaftlichen Daten zugrunde liegen.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">Important to remember that <a href="https://twitter.com/hashtag/Covid?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Covid</a>-19 epidemic control measures may only delay cases, not prevent. However, this helps limit surge and gives hospitals time to prepare and manage. It&#39;s the difference between finding an ICU bed &amp; ventilator or being treated in the parking lot tent. <a href="https://t.co/VOyfBcLMus">pic.twitter.com/VOyfBcLMus</a></p>&mdash; Drew A. Harris, DPM, MPH (@drewaharris) <a href="https://twitter.com/drewaharris/status/1233267475036372992?ref_src=twsrc%5Etfw">February 28, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Wiles und Morris haben unterdessen eine weitere animierte Grafik entwickelt und diese am 14. März veröffentlicht und #flattenthecurve quasi weiterentwickelt. Unter dem Hashtag #stopthespread erklären sie die weiteren notwendigen Schritte, um einen nachhaltigen Erfolg zu erreichen. Das schrieb Siouxsie Wiles für das Magazin „The Spinoff“. Die neue Animation konzentriert sich mehr auf kollektive Maßnahmen und präsentiert drei verschiedene Szenarien.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr">Experts are saying we must aim to <a href="https://twitter.com/hashtag/StopTheSpread?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#StopTheSpread</a> rather than just <a href="https://twitter.com/hashtag/FlattenTheCurve?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#FlattenTheCurve</a>. So here&#39;s the new GIF by <a href="https://twitter.com/XTOTL?ref_src=twsrc%5Etfw">@XTOTL</a> and me. Explanation &amp; important links in the thread below. Please share far and wide &amp; translate if you can! <a href="https://twitter.com/hashtag/Covid_19?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#Covid_19</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/COVID2019?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#COVID2019</a> <a href="https://t.co/E8p1jA6vA5">pic.twitter.com/E8p1jA6vA5</a></p>&mdash; Dr Siouxsie Wiles (@SiouxsieW) <a href="https://twitter.com/SiouxsieW/status/1238667728405139456?ref_src=twsrc%5Etfw">March 14, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Im ersten Szenario wird eine Gesellschaft dargestellt, deren Reaktionen auf das Virus zwischen Gleichgültigkeit und Panik schwanken. Weil keine Vorsichtsmaßnahmen eingehalten werden, hat dieses Verhalten keine Auswirkungen auf die sich ausbreitende Krankheit.

Im zweiten Szenario wird eine Gesellschaft gezeigt, die verstanden hat, welche Maßnahmen zu ergreifen sind und diese auch als Kollektiv umsetzt. So verzichten die Menschen dort auf unnötige Reisen, bleiben Menschenmengen fern, arbeiten von zuhause und es werden Veranstaltungen abgesagt. Die Kurve steigt nicht exponentiell, vielmehr geht die Zahl der Erkrankten kontinuierlich zurück. Das Virus scheint besiegt.

Das dritte Szenario offenbart die Gefahr, die dieser Schein mit sich bringt. Wenn sich die Gesellschaft aufgrund der wirkenden Maßnahmen zu früh zu sicher fühlt, gibt sie die Vorkehrungen möglicherweise zu früh wieder auf und möchte zur Normalität zurückkehren. Dann könnte es allerdings zu einem Rückfall kommen und das Virus könnte sich erneut exponentiell verbreiten.

#stopthespread mahnt also dazu, beim Kampf gegen das Virus ausdauernd zu sein und die getroffenen Maßnahmen nicht zu schnell wieder aufzugeben.

Hier geht es zur Bilderstrecke: So prägt das Coronavirus das Leben in NRW