1. Panorama
  2. Coronavirus

Virologe Christian Drosten: KlarText-Sonderpreis der Klaus Tschira Stiftung

Klaus Tschira Stiftung : Virologe Drosten wird für sein mediales Engagement ausgezeichnet

Für seine mediale Aufklärungsarbeit während der Corona-Pandemie erhält der Virologe Christian Drosten eine Auszeichnung: den KlarText-Sonderpreis für Wissenschaftskommunikation. Der Preis wird erstmalig vergeben und ist mit 7500 Euro dotiert.

Der Berliner Virologe Professor Christian Drosten erhält den erstmalig vergebenen KlarText-Sonderpreis für Wissenschaftskommunikation. Er werde damit geehrt für sein „außerordentliches Engagement im gesellschaftlichen Dialog über Wissenschaft“, teilte die Klaus Tschira Stiftung am Montag in Heidelberg mit. Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert.

Außerdem stehen die weiteren Preisträgerinnen und Preisträger des KlarText-Preises für Wissenschaftskommunikation 2020 fest. Damit zeichnet die Stiftung ebenfalls mit je 7500 Euro sechs junge Forschende aus, die einen besonders gelungenen allgemeinverständlichen Artikel über ihre Doktorarbeit geschrieben haben. Geehrt werden so Artikel über das Alter von Quasaren, das Aufwecken schlafender Stammzellen in der Netzhaut, die Interaktion autonom handelnder Maschinen, neue Strategien gegen multiresistente Keime, Methan-Emissionen von Seen sowie Mathematik im Dienste der Gerechtigkeit.

Die Vergabe der Preise findet, sofern die Rahmenbedingungen es durch Covid-19 zulassen, am 8. Oktober in Heidelberg statt. Die Klaus Tschira Stiftung fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik in den Bereichen Bildung, Forschung und Wissenschaftskommunikation. Sie will damit zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Die Stiftung wurde 1995 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940-2015) ins Leben gerufen.

(juw/epd)