1. Panorama
  2. Coronavirus

Video auf Twitter: Familie baut Kuschel-Vorhang für den Besuch bei Oma

Twitter-Video berührt die Herzen : Britische Familie baut „Kuschel-Vorhang“ für die Oma

Ein Brite will trotz der Corona-Pandemie seine Großmutter umarmen und bastelt eine Vorrichtung für ungefährliche Umarmungen. Das Video, in dem sich Enkel und Oma mithilfe des „Kuschel-Vorhangs“ endlich wieder in die Arme schließen, geht viral – und berührt das Herz.

Mitten in einem Garten in der englichen Kleinstadt Stratford-upon-Avon hängt an einer Stange ein transparenter Duschvorhang. Das Besondere an diesem Vorhang: Er hat auf jeder Seite zwei Ärmel und wird so zum „Kuschel-Vorhang“ der Familie Cauvin. Dort aufgehängt hat ihn nämlich der 29-jährige Brite Anthony Cauvin, der nach Monaten der Corona-Trennung endlich mal wieder seine Oma umarmen wollte – ohne dabei ein Risiko einzugehen.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="en" dir="ltr"><a href="https://twitter.com/hashtag/cuddlecurtain?src=hash&amp;ref_src=twsrc%5Etfw">#cuddlecurtain</a> When Grannan wants a cuddle.. we deliver 💕 <a href="https://t.co/8fZsGzafLN">pic.twitter.com/8fZsGzafLN</a></p>&mdash; Miriam Cauvin (@MimButt) <a href="https://twitter.com/MimButt/status/1261754530682855428?ref_src=twsrc%5Etfw">May 16, 2020</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

„Wenn Oma eine Umarmung will, liefern wir.“ So lautet die Überschrift des Videos mit dem Hashtag „#cuddlecurtain“ („Kuschel-Vorhang“), das derzeit in den sozialen Netzwerken viral geht und schon Millionenfach angeschaut wurde. Ursprünglich bei Twitter hochgeladen hat es Anthony Cauvins Ehefrau Miriam. Darin ist zu sehen, wie Oma Cauvin zuerst noch etwas zögerlich den Wintergarten verlässt. Dann erklärt Enkel Anthony ihr den „Kuschel-Vorhang“ und die beiden schließen sich lange und voller Begeisterung in die Arme. „Wenn man einen Menschen schon sein ganzes Leben kennt und diese Person wieder umarmen kann... alle hatten Tränen in den Augen», sagte Anthony Cauvin gegenüber SkyNews.

Und das Beste daran: Der „Kuschel-Vorhang“ ist wiederverwendbar. Wer in die Ärmel schlüpft, streift sich vorher lange Handschuhe über die Arme. Und der Vorhang kann nach jedem Benutzen desinfiziert werden. Deshalb bleibt der „Kuschel-Vorhang“ bis auf Weiteres auch im Garten vom Oma Cauvin stehen. Die hat neben Anthony nämlich noch sieben weitere Enkelkinder, die jetzt auch zum Umarmen vorbeikommen können.

Trotz der Lockerungen der Corona-Maßnahmen in England empfehlen die dortigen Behörden nach wie vor, sich mit höchstens einer Person aus einem anderen Haushalt gleichzeitig zu treffen und dabei einen Sicherheitsabstand von zwei Metern einzuhalten.

Anthony Cauvin hofft derweil, dass seine Erfindung möglichst schnell wieder überflüssig wird. „Ich habe noch nie etwas erfunden, aber wenn wir einen Impfstoff gegen diese schreckliche Krankheit finden, muss der Kuschel-Vorhang hoffentlich nicht von Dauer sein.

(kron)