1. Panorama
  2. Coronavirus

Urlaub in Portugal: Corona-Regeln, Einreise, Hotels & Restaurants – das müssen Sie wissen

Algarve und Lissabon keine Hochinzidenzgebiete mehr : Lockerung seit Oktober – das sind die Regeln für Portugal

In Portugal sind die Corona-Zahlen seit August rückläufig, auch Algarve und Lissabon sind nun kein Hochinzidenzgebiete mehr. Wir geben einen Überblick darüber, welche Regeln in dem Urlaubsland gelten und was Reisende beachten müssen.

In welchem Urlaubsland müssen Touristen noch in Quarantäne? Welche Abstandsregeln gelten, dürfen Restaurants besucht werden? Diese Fragen treiben viele Menschen vor der Ferienzeit um. Interessant als Urlaubsland ist Portugal mit seinen schönen Städten und Stränden. Welche Regelungen gelten dort?

Wie steht es um die Einreise nach Portugal?

Portugal galt bis Anfang Juli als Virusvarianten-Gebiet. Inzwischen sind die Zahlen allerdings so weit gesunken, dass auch die Algarve von der Liste der Hochinzidenzgebiet gestrichen worden ist. Die landesweite Inzidenz liegt bei 52 (Stand: 25. Oktober). Mit rund 87 Prozent ist die Impfquote so hoch wie nirgendwo sonst.

Welche Dokumente werden bei der Portugal-Einreise benötigt?

Ein negativer Antigen-Schnelltest (48 Stunden) oder ein PCR-Test (72 Stunden) muss vorliegen. Genesene und Geimpfte müssen bei einer Einreise keinen Test vorlegen, es reicht ein Nachweis über eine Impfung oder eine überstandene Infektion. Reisende, die das Festland Portugals besuchen möchten, müssen für die Einreise auf dem Luftweg eine elektronische Reiseanmeldung ausfüllen

Auf den Azoren müssen Reisende vor der Einreise ein Fragebogen online ausfüllen, bei dem der Reisende einen Barcode erhält, den er bei Einreise vorzeigen muss. Auf den Azoren gelten fünf Risikoeinstufungen, die von Insel zu Insel variieren können. Teilweise gelten nächtliche Ausgangssperren.

Für Reisen nach Madeira und die Azoren gilt das Vorliegen eines negativen PCR-Tests als Voraussetzung. Zudem müssen sich auf Madeira Reisende, die bei Einreise einen Test machen, bis zum Erhalt des Ergebnisses in Quarantäne. Der Testnachweis in englischer Sprache sollte vor Einreise über die App madeirasafe.com hochgeladen werden, aber auch in Papierform mitgeführt werden. Einreisende müssen vor der Ankunft auf Madeira eine Gesundheitserklärung abgeben.

Was muss ich bei einer Rückkehr aus Portugal nach Deutschland beachten?

Für Reiserückkehrer gilt mittlerweile eine generelle Testpflicht. Das geht aus einer Verordnung des Gesundheitsministeriums hervor. Damit muss jeder Urlauber über sechs Jahren unabhängig vom Einreiseweg negativ getestet oder nachweislich geimpft oder genesen sein. Hier geht es zur Einreiseanmeldung. Algarve und Lissabon sind keine Hochinzidenzgebiete mehr, deshalb gilt keine Quarantäne-, nur eine Nachweispflicht bei der Rückkehr nach Deutschland.

Welche Corona-Auflagen gelten in Portugal im Alltag?

Portugal hat angesichts sinkender Corona-Zahlen weitere Lockerungen beschlossen: Seit 1. Oktober dürfen zum Beispiel in Restaurants und kulturellen Veranstaltungen wieder alle Sitzplätze besetzt werden. Auch die Auflagen für Bars und Nachtclubs sind weniger streng. Weiterhin obligatorisch sind Masken in öffentlichen Transportmitteln, bei Großveranstaltungen, in Einkaufsmeilen und Supermärkten. Im Freien müssen keine Masken mehr getragen werden. Es wird aber weiter empfohlen, auch im Freien eine Maske zu tragen, wenn viele Menschen zusammenkommen und kein Abstand gehalten werden kann. In geschlossenen Räumen gilt weiterhin eine Maskenpflicht. Bei Verstößen können Geldstrafen von bis zu 500 Euro verhängt werden. Beim Einchecken in Hotels und andere Unterkünfte wird ein Impf- bzw. Genesenen-Nachweis oder ein negativer Corona-Test verlangt. Bars und Restaurants sind geöffnet. Freitags (ab 19 Uhr), samstags, sonntags und feiertags ist ein digitales Zertifikat oder ein negativer Test für den Innenbereich von Restaurants erforderlich. Museen, Denkmäler, Parks sind offen.

  • Die Halbinsel Istrien in Kroatien.
    Einreise und Corona-Vorschriften : Urlaub in Kroatien - diese Regeln gelten für Reisende
  • Das Lesachtal in Kärnten.
    Geimpft, Genesen, Getestet : Österreich ergreift Stufenplan – diese Regeln gelten für Touristen
  • Die Infektionen nehmen zu, die Regeln
    Belgien, Tschechien, Frankreich und Co. : So ist die Corona-Lage im europäischen Ausland

In Regionen und Provinzen mit besonders hohen Infektionszahlen können strengere Vorschriften gelten.

Können wieder Hotels, Museen, Geschäfte und Restaurants besucht werden?

Hotels können gebucht werden, Bars und Gaststätten  eingeschränkt besucht werden. Auch Museen und Parks sind geöffnet. Der Strandbetrieb wurde mit einem Ampelsystem aufgenommen, es gilt Maskenpflicht beim Zu- und Abgang. Im Freien gilt allerdings seit dem 13. September keine Maskenpflicht mehr – etwa beim Spaziergang an der Promenade. Menschenansammlungen sind weiterhin verboten. Private Feiern sowie der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum bleiben untersagt, Bars und Diskotheken geschlossen.

Wo gibt es Reise-Informationen über Portugal gebündelt?

Das Auswärtige Amt aktualisiert laufend seine Reise-Informationen. Zudem gibt es Informationen zu Reisen nach Madeira und den Azoren auf den Seiten der jeweiligen Behörden. Auf einer neuen Webseite der EU-Kommission gibt es ebenfalls Informationen. Auch die portugiesische Regierung informiert laufend aktuell.

Hier lesen Sie mehr zu...

(mja/jbu/th/desa/kar)