1. Panorama
  2. Coronavirus

Urlaub in Portugal: Corona-Regeln, Einreise, Hotels & Restaurants – das müssen Sie wissen

Algarve kein Hochinzidenzgebiet mehr : Lage entspannter - das sind die Regeln für Portugal

In Portugal sind die Corona-Zahlen zuletzt gesunken, auch die Algarve ist nun kein Hochinzidenzgebiet mehr. Wir geben einen Überblick darüber, welche Regeln in dem Urlaubsland gelten und was Reisende beachten müssen.

In welchem Urlaubsland müssen Touristen noch in Quarantäne? Welche Abstandsregeln gelten, dürfen Restaurants besucht werden? Diese Fragen treiben viele Menschen vor der Ferienzeit um. Interessant als Urlaubsland ist Portugal mit seinen schönen Städten und Stränden. Welche Regelungen gelten dort?

Wie steht es um die Einreise nach Portugal?

Portugal galt bis Anfang Juli als Virusvarianten-Gebiet. Inzwischen sind die Zahlen allerdings so weit gesunken, dass auch die Algarve von der Liste der Hochinzidenzgebiet gestrichen worden ist. Die landesweite Inzidenz liegt bei knapp 61,3, in Lissabon bei 76,6 und an der Algarve bei 112,3 (Stand: 20. September). 

Welche Dokumente werden bei der Portugal-Einreise benötigt?

Ein negativer Antigen-Schnelltest (48 Stunden) oder ein PCR-Test (72 Stunden) muss vorliegen. Genesene und Geimpfte müssen bei einer Einreise keinen Test vorlegen, es reicht ein Nachweis über eine Impfung oder eine überstandene Infektion. Reisende, die das Festland Portugals besuchen möchten, müssen für die Einreise auf dem Luftweg eine elektronische Reiseanmeldung ausfüllen

Auf den Azoren müssen Reisende vor der Einreise ein Fragebogen online ausfüllen, bei dem der Reisende einen Barcode erhält, den er bei Einreise vorzeigen muss. Auf den Azoren gelten fünf Risikoeinstufungen, die von Insel zu Insel variieren können. Teilweise gelten nächtliche Ausgangssperren.

Für Reisen nach Madeira und die Azoren gilt das Vorliegen eines negativen PCR-Tests als Voraussetzung. Zudem müssen sich auf Madeira Reisende, die bei Einreise einen Test machen, bis zum Erhalt des Ergebnisses in Quarantäne. Der Testnachweis in englischer Sprache sollte vor Einreise über die App madeirasafe.com hochgeladen werden, aber auch in Papierform mitgeführt werden. Einreisende müssen vor der Ankunft auf Madeira eine Gesundheitserklärung abgeben.

Was muss ich bei einer Rückkehr aus Portugal nach Deutschland beachten?

Für Reiserückkehrer gilt mittlerweile eine generelle Testpflicht. Das geht aus einer Verordnung des Gesundheitsministeriums hervor. Damit muss jeder Urlauber über sechs Jahren unabhängig vom Einreiseweg negativ getestet oder nachweislich geimpft oder genesen sein. Aufgrund der Einstufung der Regionen Lissabon und Algarve als Hochinzidenzgebiet der gibt es für Reiserückkehrer in Deutschland zwar eine grundsätzliche 10-tägige Quarantäne-Pflicht, man kann sie jedoch durch einen Test beziehungsweise einen Impfnachweis bei der Einreiseanmeldung umgehen. Hier geht es zur Einreiseanmeldung. Für Rückkehrer aus den anderen Regionen gilt nur die Nachweispflicht, nicht die Quarantänepflicht.

  • Die Halbinsel Istrien in Kroatien.
    Einreise und Corona-Vorschriften : Urlaub in Kroatien - diese Regeln gelten für Reisende
  • Touristen und Einheimische nehmen am Strand
    3-G-Regel : Diese Regeln gelten für den Urlaub in Italien
  • In Palma de Mallorca sind Urlaube
    Einreisebestimmungen, Ausgangssperren, Restaurants und Co. : Diese Regeln gelten derzeit in beliebten Urlaubsländern

Welche Corona-Auflagen gelten in Portugal im Alltag?

In Portugal wurden seit 1. August langsam die Beschränkungen gelockert. Die nächtliche Ausgangssperre wurde landesweit aufgehoben, lediglich auf Madeira gelten bis auf weiteres nächtliche Ausgangssperren zwischen 2 und 5 Uhr). Die Öffnungszeiten von Restaurants, Geschäften und sonstigen Einrichtungen sind grundsätzlich nicht mehr beschränkt, die Kapazitätsgrenzen gelten aber weiterhin. Am Wochenende und an Feiertagen können die Innenbereiche von Restaurants nur besucht werden, wenn ein Impfnachweis oder ein negativer Test vorliegt. Dasselbe gilt an jedem Wochentag auch für touristische Unterkünfte. Generell gibt es nur eine Maskenpflicht im Freien, wenn ein Mindestabstand von zwei Metern nicht einzuhalten ist. Verstöße werden mit Bußgeldern bis zu 500 Euro bestraft.

Können wieder Hotels, Museen, Geschäfte und Restaurants besucht werden?

Hotels können gebucht werden, Bars und Gaststätten  eingeschränkt besucht werden. Auch Museen und Parks sind geöffnet. Der Strandbetrieb wurde mit einem Ampelsystem aufgenommen, es gilt Maskenpflicht beim Zu- und Abgang. Im Freien gilt allerdings seit dem 13. September keine Maskenpflicht mehr - etwa beim Spaziergang an der Promenade. Menschenansammlungen sind weiterhin verboten. Private Feiern sowie der Konsum von Alkohol im öffentlichen Raum bleiben untersagt, Bars und Diskotheken geschlossen.

Wo gibt es Reise-Informationen über Portugal gebündelt?

Das Auswärtige Amt aktualisiert laufend seine Reise-Informationen. Zudem gibt es Informationen zu Reisen nach Madeira und den Azoren auf den Seiten der jeweiligen Behörden. Auf einer neuen Webseite der EU-Kommission gibt es ebenfalls Informationen. Auch die portugiesische Regierung informiert laufend aktuell.

Hier lesen Sie mehr zu...

(mja/th/desa)