1. Panorama
  2. Coronavirus

Urlaub in Kroatien 2020: Corona-Regeln & Lockerungen auf dem Balkan

Corona-Lockerungen : Sommerurlaub in Kroatien - diese Regeln gelten jetzt für Reisende

Die Bundesregierung hat die Reisewarnung für 27 europäische Länder aufgehoben. Ein Sommerurlaub im Ausland ist also wieder planbar - auch in Kroatien. Trotzdem sollten Reisende die aktuellen Corona-Regelungen kennen. Der Überblick.

Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

In welchem Urlaubsland müssen Touristen noch in Quarantäne, sind Strände dort zugänglich, welche Abstandsregeln gelten, dürfen Restaurants besucht werden? Diese Fragen treiben viele Menschen vor der Ferienzeit um - gerade auch in Bezug auf Kroatien, das dem Deutschen Ferienhausverband zufolge in diesem Jahr eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen im Ausland ist.

Dabei konnte das Land das Infektionsaufkommen über mehrere Wochen niedrig halten, jetzt steigt die Zahl der Erkrankten laut dem Auswärtigen Amt wieder stark. Kroatien hat im gesamten Zeitraum der Pandemie 3151 Fälle registriert, 113 Menschen sind nach einer Infektion gestorben.

Wie gestaltet sich eine Einreise nach Kroatien?

Rechtzeitig vor der Sommer-Saison öffnet Kroatien seine Grenzen, diese waren im März geschlossen worden. Eine Quarantäne-Pflicht besteht für Einreisende aus Deutschland sowie Staatsangehörige anderer EU-Mitgliedsstaaten nicht - vorausgesetzt die Grenzübertritte erfolgen nicht von Bosnien und Herzegowina, dem Kosovo, Serbien oder Nordmazedonien aus. Dann ist eine zweiwöchige häusliche Selbstisolation Pflicht. Von allen Reisenden werden bei der Einreise Kontaktdaten für die Dauer des Aufenthalts angefordert. Wer an der Grenze nicht lange warten möchte, kann diese vorab im Internet hinterlegen.

Was ist mit der Durchreise durch Österreich und Slowenien?

Durch Slowenien ist eine Durchreise unproblematisch, diese sollte jedoch nicht später als zwölf Stunden nach der Einreise in das Land erfolgen. Kurze Zwischenstopps sind nicht ausdrücklich verboten, das Haltmachen an einer Tankstelle ist also vollkommen in Ordnung. Grenzüberschreitender Zug- und Busverkehr ist seit dem 15. Juni 2020 wieder erlaubt. In Österreich gibt es keinerlei Beschränkungen für die Durchreise.

Kann ich vom Festland auf die Inseln reisen?

Nachdem der Fährverkehr zu Beginn der Pandemie eingestellt wurde, wurde der Betrieb nun wieder eingeschränkt aufgenommen. Nähere Informationen gibt es auf der Internetseite des Betreibers. Sollten die Infektionszahlen auf den kroatischen Inseln allerdings ansteigen, kann es sein, dass Brücken- und Fährverbindungen unerwartet unterbrochen werden. Das Verlassen oder Betreten der Inseln ist in diesem Fall nicht mehr möglich.

Welche Hygienebestimmungen gelten im Land?

Sobald Reisende ihre Unterkunft verlassen, sollte ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, das wird allerdings nur empfohlen. Pflicht hingegen ist das Einhalten eines Abstands zu anderen Menschen von 1,5 Metern, ebenso wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes in öffentlichen Verkehrsmitteln. In Istrien gilt das auch für das Einkaufen im Supermarkt. Soziale Kontakte sollten auf ein Mindestmaß beschränkt werden.

Sind Cafés, Restaurants und Museen wieder geöffnet?

Unter Einhaltung strenger Infektionsschutz- und Hygieneauflagen dürfen Hotels, Geschäfte, Bars und Restaurants wieder öffnen. Einige Theater und Museen sind jedoch noch geschlossen.

Was gilt für den Strand?

In jedem Fall gilt auch hier die verpflichtende Abstandsregelung von anderthalb Metern zu anderen Menschen - an Land wie im Wasser. Auf 100 Quadratmetern dürfen sich jeweils nur 15 Personen aufhalten. Manche Strände unterliegen Zugangsbeschränkungen.

Wo gibt es die gebündelten Informationen?

Reisehinweise zu Kroatien lassen sich auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes finden. Aktuelle Zahlen zu Infektionsfällen stellt die kroatische Regierung in englischer Sprache bereit. Auch der ADAC hat Infos für eine Reise nach Kroatien zusammengestellt.

Hier lesen Sie mehr zu...