1. Panorama
  2. Coronavirus

Urlaub Dänemark 2021: Aktuelle Corona-Regeln - Einreise, Quarantäne, etc.

Einreise bald wieder möglich : Dänemark lockert Reisebeschränkungen

Nachdem Dänemark touristische Aufenthalte nicht erlaubt hat, will das Land mit einem Vier-Phasen-Plan langsam wieder Urlauber empfangen. Ein wenig Geduld ist aber noch nötig. Die aktuellen Regeln im Überblick.

In welchem Urlaubsland müssen Touristen noch in Quarantäne, sind Strände dort zugänglich, welche Abstandsregeln gelten, dürfen Restaurants besucht werden? Diese Fragen treiben viele Menschen um. Wir geben eine Übersicht über die beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen. Dänemark ist bei den Urlaubern aus Deutschland schwer beliebt: Im Jahr 2018 wurden rund 15,5 Millionen Übernachtungen deutscher Touristen in Dänemark gezählt.

Die 7-Tages-Inzidenz liegt in Dänemark aktuell bei unter 100 (Stand: 29. April). Obwohl das deutlich unter dem Wert vieler anderer europäischer Urlaubsländer liegt, wird vor touristischen Reisen nach Dänemark gewarnt. Obwohl Grönland und die Färöer niedrige Infektionszahlen haben und nicht als Risikogebiet eingestuft werden, wird auch hier vor nicht notwendigen Reisen abgeraten.

Wie steht es um die Einreise nach Dänemark?

Die Bestimmungen für Einreisende aus Deutschland hängen damit zusammen, dass Dänemark Länder und Regionen in Risikogebiete eingeordnet hat (rot, orange, gelb). Deutschland ist zurzeit als orange eingestuft. Die jeweils geltenden Regeln und Einreisebestimmungen für die Risikogebiete werden wöchentlich aktualisiert und können hier nachgelesen werden.

Wegen der Einstufung ist eine Reise aus Deutschland nach Dänemark nur unter der Angabe eines triftigen Grunds erlaubt. Die Beschränkungen im Land werden jedoch ab dem 21. April in einem Vier-Phasen-Plan gelockert. Durch diesen Plan wird auch die Liste der triftigen Einreisegründe erweitert. Abgesehen vom Job oder einer Selbstständigkeit können beispielsweise jetzt auch eine Ferienwohnung oder ein fester Camper-Stellplatz als triftiger Grund angeben werden. 

 Liegt ein triftiger Grund vor, muss bei der Einreise aus Deutschland ein höchstens 24 Stunden alter negativer Covid-19-Test (PCR- oder Schnelltest) vorgelegt werden. Trotz Test müssen sich Einreisende zurzeit noch in eine 10-tägige häusliche Quarantäne begeben. 24 Stunden nach der Einreise muss ein weiterer PCR-Test gemacht werden. 

Die Phasen zwei bis vier des Plans sind für den 1. und 14. Mai sowie vermutlich 26. Juni anvisiert. Ab Phase zwei (1. Mai) sollen geimpfte Touristen aus EU-Staaten mit passablen Infektionszahlen ohne Test und Quarantäne einreisen können. In Phase drei (14. Mai) sollen auch Menschen einschließlich Urlaubern aus den Grenzgebieten von der Quarantänevorschrift ausgenommen werden. Die letzte Phase (26. Juni) soll dann mit der Einführung eines EU-weiten Corona-Passes einhergehen.

Ab dem Zeitpunkt soll es möglich sein, Sommerferien in Europa zu machen und Touristen unter der Bedingung in Dänemark zu empfangen, dass man negative Tests, Impfungen oder überstandene Infektionen nachweisen kann.

Welche Dokumente werden bei der Dänemark-Einreise benötigt?

Neben einem gültigen Reisepass oder Personalausweis gilt für Einreisende bis auf weiteres die Pflicht, einen negativen Test (PCR-Test oder Antigentest) vorzulegen, der maximal 24 Stunden vor Einreise gemacht wurde.

Über welche Grenzen kann ich nach Dänemark einreisen?

Die Einreise über die deutsch-dänische Landgrenze ist derzeit nur an folgenden Straßenübergängen möglich: Fröslee, Krusau, Pattburg und Sæd rund um die Uhr, Pebersmark im Zeitraum 10 bis 18 Uhr, nur für Fußgänger außerdem Skomagerhus im Zeitraum 10 bis 18 Uhr. Es werden verstärkt Kontrollen durchgeführt.

Welche Corona-Auflagen gelten in Dänemark im Alltag?

Es gilt die Pflicht zum Tragen einer Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie in öffentlich Gebäuden. Es gilt eine Abstandsregelung von einem Meter zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Haushalt angehören.

Können wieder Hotels, Museen, Geschäfte und Restaurants besucht werden?  

Der Einzelhandel und auch Einkaufszentren sind wieder geöffnet. Unter strengen Auflagen und Vorlage eines maximal 72 Stunden alten Corona-Tests können auch Museen, Restaurants, Bars und Cafés besucht werden. Zoos und Vergnügungsparks sind wieder zugänglich. Sport darf an der frischen Luft mit bis zu 25 Personen gemacht werden, Gottesdienste sind unter Auflagen erlaubt. Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sind teilweise in Betrieb, nehmen aber nicht immer Reisende aus dem Ausland auf, laut Informationen von ADAC online. 

Wo gibt es Reise-Informationen über Dänemark gebündelt?

Das Auswärtige Amt aktualisiert laufend seine Reise-Informationen. Auf einer neuen Webseite der EU-Kommission gibt es ebenfalls Informationen. Auch die dänische Regierung informiert laufend aktuell.

Hier lesen Sie mehr zu...

Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert.

(desa/harni/sed/hebu/grof/özi/mpi/dpa)