1. Panorama
  2. Coronavirus

Stiko empfiehlt Astrazeneca-Impfstoff nun auch für Ältere

Gesundheitsminister Spahn : Stiko empfiehlt Astrazeneca-Impfstoff nun auch für Ältere

Nach wochenlanger Diskussion über eine mögliche Zulassung des Astrazenca-Impfstoffs auch für die über 65 Jahre alten Menschen, hat Gesundheitsminister Jens Spahn am Donnerstag grünes Licht signalisiert.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zufolge empfiehlt die Ständige Impfkommission (Stiko) den Astrazeneca-Impfstoff nun auch für über 65-Jährige, die sich gegen das Coronavirus impfen lassen wollen. Spahn erklärte am Donnerstag in Berlin, das sei eine gute Nachricht für alle Älteren, die auf eine Impfung warten. Sie könnten nun schneller geimpft werden.

Die neuen Studiendaten belegen Spahn zufolge zudem, dass der Astrazeneca-Impfstoff wirksamer sei, wenn der Abstand zwischen Erst- und Zweitimpfung zwölf Wochen betrage. Dies empfehle die Stiko ausdrücklich, sagte Spahn und kündigte an, beide Empfehlungen schnell in der Impfverordnung umzusetzen.

Bisher hatte die Stiko den Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens nur für Menschen unter 65 Jahren empfohlen, weil über die Wirksamkeit bei Älteren nicht genügend Daten vorlagen. In der Gruppe der Hochaltrigen mit der höchsten Dringlichkeit für eine Impfung konnten daher in Deutschland nur die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna verwendet werden.

(mja/epd)