1. Panorama
  2. Coronavirus

Oxford-Forscher erwarten Ergebnisse für Corona-Impfstoff bis Weihnachten

Astrazeneca-Partner : Oxford-Forscher erwarten Ergebnisse für Corona-Impfstoff bis Weihnachten

Wissenschaftler der Universität Oxford erwarten bis Weihnachten aussagekräftige Studienergebnisse zu dem von ihnen entwickelten Impfstoff gegen Covid-19. Er soll in Menschen über 70 Jahren eine starke Immunreaktion auslösen.

Wissenschaftler der Universität Oxford erwarten bis Weihnachten aussagekräftige Studienergebnisse zu dem von ihnen entwickelten Impfstoff gegen Covid-19. Oxford arbeitet bei dem Vakzin mit dem Pharmakonzern Astrazeneca zusammen. Die Forschung sei durch niedrige Infektionsraten im Sommer verzögert worden, sagte Andrew Pollard, Experte für pädiatrische Infektion und Immunologie in Oxford, am Donnerstag. Die klinischen Studien der Phase III sammelten aber nun die für die Bekanntgabe von Ergebnissen nötigen Daten.

Man nähere sich dem Ziel, und nach den Fortschritten zu urteilen sei auf jeden Fall noch vor Weihnachten mit Resultaten zu rechnen, sagte Pollard in einem Interview der BBC. Oxford zufolge haben frühere Untersuchungen ergeben, dass der Impfstoff gut verträglich sei und in Menschen über 70 Jahren eine starke Immunreaktion auslöse. Dies sei wichtig, weil Impfstoffe bei älteren Menschen oft weniger gut wirkten, sagte Pollard.

Diese am Donnerstag im Fachblatt „Lancet“ veröffentlichten Erkenntnisse basieren auf einer klinischen Studie der Phase II an 560 Probanden, darunter 240 über 70 Jahre.

Andere Hersteller potenzieller Impfstoffe, das US-Unternehmen Pfizer und sein deutscher Partner Biontech sowie der US-Konzern Moderna, hatten in dieser Woche vielversprechende Daten vorgelegt. Vorläufigen Erkenntnissen zufolge zeigten die beiden Vakzine demnach eine Effektivität von bis zu 95 Prozent.

(lha/dpa)