1. Panorama
  2. Coronavirus

Ostern 2021: Diese Corona-Regeln gelten für Gottesdienste- Maskenpflicht & Datenerfassung

Osterfest 2021 in NRW : Gottesdienste mit Maskenpflicht und Kontaktdatenerfassung – diese Regeln gelten

Die Aufhebung der geplanten Osterruhe macht Präsenzgottesdienste über Ostern wieder möglich. Doch was gilt dabei über die Osterfeiertage? Die Antworten auf alle Fragen hier in der Übersicht.

Können Ostergottesdienste in Präsenz stattfinden?

Seit der Aufhebung der ursprünglich angedachten Osterruhe können Gottesdienste generell auch über die Ostertage mit Besuchern stattfinden. Ob es Präsenzgottesdienste geben wird, entscheiden die Kirchen und Religionsgemeinschaften vor Ort individuell und mit Berücksichtigung des lokalen Infektionsgeschehens.

Als einzige Stadt in NRW hat die Stadt Lage im Kreis Lippe wegen der hohen Infektionszahlen abweichend von den Vorgaben der Landesregierung ein generelles Verbot für Gottesdienste bis zum 18. April ausgesprochen. Hier wird es also, unabhängig von den Entscheidungen der Gemeinden, keinen Präsenzgottesdienst geben können.

Was muss ich beim Besuch eines Gottesdienstes beachten?

Wird ein Gottesdienst mit Gläubigen abgehalten, gilt eine generelle Maskenpflicht auch am Platz. Dabei ist eine medizinische Maske (FFP2, KN95/N95, etc.) zwingend erforderlich. Die Kirchen und Gemeinden haben dafür Sorge zu tragen, dass im Gebäude und während des Gottesdienstes der Mindestabstand von 1,5 Meter eingehalten wird. Außerdem müssen die Kontaktdaten der Teilnehmer erfasst werden. Auf Gemeindegesang muss verzichtet werden.

Ist eine Anmeldung erforderlich?

Eine Anmeldung ist dann erforderlich, wenn absehbar ist, dass die Kapazitäten der Räumlichkeiten, in denen der Präsenzgottesdienst stattfindet, ausgereizt werden. Sollte dies im Vorfeld absehbar sein, sind Kirchen und Gemeinden dazu verpflichtet, eine Anmeldung einzuführen.

Brauche ich einen negativen Corona-Test?

Ein negativer Coronatest ist - zumindest behördlich - derzeit für den Gottesdienstbesuch nicht verpflichtend.

Wie viele Menschen dürfen am Gottesdienst teilnehmen?

Eine rechtlich festgesetzte Anzahl an Menschen, die maximal am Gottesdienst teilnehmen dürfen, gibt es nicht. Die Anzahl an maximalen Teilnehmern ist abhängig von den Kapazitäten der genutzten Räumlichkeiten. 

Können Präsenzgottesdienste auch bei einer Inzidenz von über 100 stattfinden?

Generell sind Präsenzgottesdienste von der neuen Corona-Notbremse ab einer Inzidenz von 100 Infizierten pro 100.000 Einwohnern unberührt - sie können also selbst bei einer höheren Inzidenz weiterhin stattfinden. Die Kirchen und Gemeinden sind allerdings angehalten, bei ihrer Entscheidung das Infektionsgeschehen zu berücksichtigen und selber zu beurteilen, ob ein Gottesdienst durchführbar ist oder nicht.

  • Osterfeuer wird es auch in diesem
    Umweltministerium NRW : Osterfeuer sind wegen Corona auch in diesem Jahr verboten
  • Im Gegensatz zum letzten Jahr können
    In Dormagens Kirchen : Oster-Gottesdienste finden vor Ort statt – und zum Teil online
  • Auch in diesem Jahr wird es
    Strenge Regeln auch ohne „Osterruhe“ : Was an Ostern erlaubt ist – und was nicht

Sind Osterfeuer in diesem Jahr erlaubt?

Osterfeuer sind in diesem Jahr nicht erlaubt. Viele Kommunen hatten ihre Feuer bereits im Vorfeld abgesagt. Das NRW-Umweltministerium hat jetzt bekannt gegeben, dass das Osterfeuerverbot für ganz NRW gilt.

So planen die Kirchengmeinden in der Region ihre Gottesdienste

In der Pankratius-Kirche in Dingden, einem Ortsteil von Hamminkeln, haben  70 Personen unter Einhaltung der Hygienebestimmungen Platz. Kostenpflichtiger Inhalt Deswegen gilt für das Osterfest in der Gemeinde auch eine Anmeldepflicht - selbst wenn die 70 Plätze in der Vergangenheit nicht ausgereizt worden waren.

In Erkelenz und Region sollen mehrere Gottesdienste stattfinden. Einen Überblick gibt es hier.

Die katholischen Ostergottesdienste in den Grevenbroicher Gemeinden werden nach derzeitigem Stand stattfinden. Das teilte der Leitende Pfarrer Meik Schirpenbach auf Anfrage mit. Zugleich wird es auch eine Übertragung der Osternacht-Feier am Samstag um 21 Uhr via Internet unter www.exact-tv.de/live geben. „Ich empfehle, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen“, sagt Schirpenbach.

Die evangelische Kirchengemeinde in Korschenbroich bietet über die Ostertage mehrere Freiluftgottesdienste an.

Im Kreis Viersen setzt man ebenfalls auf Gottesdienste in den Gotteshäusern, die nur mit Anmeldung besucht werden können. Kostenpflichtiger Inhalt Entsprechende Planungen gibt es beispielsweise auch in Korschenbroich.

Neben den Osterfesten vor Ort setzen die Gemeinden in Mönchengladbach auch auf eine gemeinsame ökumenische Aktion. Kostenpflichtiger Inhalt Sie wollen an Karsamstag ein Ultra-Leichtflugzeug mit dem Spruchband „Aufbruch ins Leben“ über die Stadt fliegen lassen, und planen für Ostersonntag ein gemeinsames Glockengeläut.

Einen evangelischen Gottesdienst ohne Abstand, ohne Maske, dafür aber mit Gesang und Abendmahlsfeier soll es in Neuss geben - und zwar im Autokino. Pfarrer Sebastian Appelfeller ist überzeugt, damit eine Lösung gefunden zu haben, die trotz der noch einmal verschärften Corona-Auflagen zulässig ist. Kostenpflichtiger Inhalt Mehr Infos dazu gibt es hier.

Rees setzt auf Gottesdienste vor Ort mit Anmeldungen. Das habe schon zu Weihnachten sehr gut funktioniert, sagen die Verantwortlichen. Zur Anmeldung setzt man hier allerdings jetzt auf eine Online-Plattform, da zu Weihnachten nicht alle Telefonanrufe angenommen werden konnten.

In Wermelskirchen etwa haben viele Gemeinden, darunter auch die evangelische Kirchengemeinde, Kostenpflichtiger Inhalt beschlossen, ihren Ostergottesdienst nur digital abzuhalten. Andere, wie die katholische Kirchengemeinde, halten weiter an Präsenzgottesdiensten fest - allerdings nur mit Anmeldung.