1. Panorama
  2. Coronavirus

NRW begrüßt Reise-Erleichterungen für die Niederlande

Herabstufung auf Risikogebiet : NRW begrüßt Reise-Erleichterungen für die Niederlande

Die Niederlande und weitere Länder sind ab Sonntag „nur“ noch Risikogebiet. Damit wird die generelle Quarantänepflicht für Einreisende aufgehoben. Ein negativer Test ist aber immer noch nötig.

Nordrhein-Westfalens Europaminister Stephan Holthoff-Pförtner (CDU) begrüßt die Reise-Erleichterungen für die Niederlande. „Das ist eine gute Nachricht – vor allem für die Menschen beiderseits der Grenze, für die diese Entscheidung Erleichterungen bringt“, sagte der Minister am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Düsseldorf. „Dennoch müssen wir weiter vorsichtig sein.“

Wegen sinkender Corona-Infektionszahlen entschärft die Bundesregierung die Einreisebeschränkungen für die Niederlande und mehrere weitere EU-Länder. Die Niederlande und Zypern werden am Sonntag vom Hochinzidenz- zum Risikogebiet heruntergestuft, wie das Robert Koch-Institut am Freitag in Berlin bekanntgab. Damit wird die generelle Quarantänepflicht für Einreisende aus diesen Ländern aufgehoben. Durch einen negativen Corona-Test bei Einreise kann man dann zehn Tage Isolation umgehen.

(chal/dpa)