1. Panorama
  2. Coronavirus

Nordrhein-Westfalen setzt Erstimpfungen in Impfzentren fort

Neue Biontech-Lieferungen : Ab Mittwoch wieder Erstimpfungen in NRW-Impfzentren

Seit Anfang Juni können aufgrund des Impfstoffmangels keine Erstimpfungen mehr durchgeführt werden in Impfzentren in NRW. Ab Mitte kommender Woche soll sich das ändern. Welche Personengruppen dann wieder Termine vereinbaren können.

(chal) Impzentren in Nordrhein-Westfalen können ab Mittwoch, 23. Juli, wieder Erstimpfungen vornehmen. Dies teilte das Gesundheitsministerium des Landes am Freitag mit. Demnach werden in der kommenden Woche rund 80.000 Dosen des Corona-Impfstoffs von Biontech erwartet und in der Folgewoche weitere 150.000 Dosen.

„Ich bin froh, dass wir jetzt auch bei den Erstimpfungen in den Impfzentren wieder Tempo machen können“, sagt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. In den vergangenen vier Wochen seien über 1,7 Millionen Zweitimpfungen in Impfzentren in NRW erfolgt. Das Land will allen Impfwilligen ab 12 Jahren bis Ende Juli die Erstimpfung anbieten können.

Ab Mittwoch um 8 Uhr können zunächst Personen über 60 Jahre und Menschen ab 16 Jahren mit Vorerkrankung bei Impfzentren wieder Termine vereinbaren. Ebenso können Beschäftigte von Krankenhäusern und in (teil-)stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Werkstätten für Menschen mit Behinderung einen Impftermin vereinbaren. Dafür stehe das Buchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung bereits bereit.

(chal)