Ankündigung im Bundesrat Kanzler Scholz stellt ersten Öffnungsschritt in Aussicht

Berlin · Noch steigen die Infektionszahlen täglich auf neue Rekordhöhen. Experten gehen aber davon aus, dass der Höhepunkt der Omikronwelle bald erreicht ist. Der Kanzler will deshalb bei der nächsten Bund-Länder-Rund einen ersten Öffnungsschritt „in den Blick nehmen“.

 Olaf Scholz bei einer Pressekonferenz im Kanzleramt.

Olaf Scholz bei einer Pressekonferenz im Kanzleramt.

Foto: dpa/Christophe Gateau

Bundeskanzler Olaf Scholz sieht die Möglichkeit für baldige Lockerungen in der Corona-Pandemie. "Die wissenschaftlichen Prognosen zeigen uns, dass der Höhepunkt der Welle in Sicht ist", sagte der Kanzler am Freitag in einer Rede im Bundesrat. "Das erlaubt uns, beim Bund-Länder-Treffen nächste Woche einen ersten Öffnungsschritt und dann weitere für das Frühjahr in den Blick zu nehmen."

Man werde dabei auf den Rat der Wissenschaftler hören, um bisherige Erfolge in der Pandemie-Bekämpfung nicht aufs Spiel zu setzen. "Zugleich werden wir wachsam und vorbereitet sein für den Fall, dass die Zahl der Infizierten wieder deutlich zunimmt." Das Gesundheitssystem habe trotz großer Belastungen für Ärzte und Klinikpersonal der Krise bislang standgehalten. Die beschlossenen Corona-Maßnahmen wirkten also. Scholz rief die Bevölkerung erneut zum Impfen auf.

(mabu/Reuters)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort