Tourismus-Start in Corona-Krise „Mallorca mal ganz anders“

Düsseldorf/Palma de Mallorca · Die ersten deutschen Touristen sind nach drei Monaten Corona-Pause auf Mallorca gelandet. Wegen der Hygiene-Maßnahmen ist auf der Ferieninsel allerdings vieles anders. Anwohner kritisieren das Pilotprojekt. Manche Urlauber konnten erst gar nicht in Düsseldorf abheben.

 Christian und Klaus in einer Bar am Strand von Palma.

Christian und Klaus in einer Bar am Strand von Palma.

Foto: dpa/Clara Margais

Volle Koffer, kurze Hosen, bunte Sonnenhüte: Am Montag herrschte am Düsseldorfer Flughafen ein Stück Normalität in der Corona-Krise. Im ansonsten weitgehend verwaisten Airport warteten hunderte Menschen, um nach rund drei Monaten Pause wieder nach Mallorca zu fliegen. Nach der Landung in der Hauptstadt Palma wird bei allen  zunächst Fieber gemessen, auf einen Covid-19-Test wird im Rahmen des Pilotprojekts verzichtet. Gleiches gilt für die eigentlich noch bestehende Quarantänepflicht für alle nach Spanien Einreisenden. Dafür mussten alle an Bord ein Gesundheitsformular ausfüllen.