1. Panorama
  2. Coronavirus

Kita-Beiträge 2021: NRW übernimmt Hälfte der Kita-Beiträge im ersten Halbjahr

Kinderbetreuung : Land NRW übernimmt Hälfte der Kita-Beiträge im ersten Halbjahr 2021

Das Land NRW gibt sich angesichts der coronabedingten Einschränkungen in der Kita-Betreuung einsichtig und erlässt Eltern die Hälfte der Kita-Beiträge für das erste Halbjahr 2021. Das sagte NRW-Familienminister Joachim Stamp am Mittwoch.

Das Land NRW erlässt wegen der Corona-bedingten Einschränkungen bei der Betreuung in den Kindertagesstätten für das erste Halbjahr 2021 den Eltern die Hälfte der Kita-Beiträge. Wegen der Einschränkungen und dem Appell der Landesregierung an die Eltern, die Kinder möglichst nicht in die Kitas zu bringen, würden die Beiträge für die Monate Januar sowie Mai und Juni nicht erhoben, sagte der NRW-Familien- und Kinderminister Joachim Stamp (FDP) am Mittwoch in Düsseldorf. In dieser Frage befinde man sich derzeit in Abstimmung mit den kommunalen Spitzenverbänden, um eine angemessene Lastenverteilung zu erreichen.

Der Minister betonte, dass er davon ausgehe, dass wegen der Fortschritte bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie ab Juli „nur noch minimale Beschränkungen“ in den Kitas zu erwarten seien und die Einrichtungen wieder weitgehend im Regelbetrieb laufen könnten. Sollte es dennoch weiterhin zu Beschränkungen bei der Betreuung der Kita-Kinder kommen, werde man dies entsprechend berücksichtigen.

(th/epd)