1. Panorama
  2. Coronavirus

Euskirchen: Corona-Ausbruch bei Mennoniten - Quarantäne aufgehoben

Kreis Euskirchen : Nur 25 Infektionen bei Mennoniten – Massen-Quarantäne aufgehoben

Nach weiteren niedrigen Infektionszahlen aus einer freikirchlichen Mennoniten-Gemeinde sind die befürchteten Einschränkungen im Kreis Euskirchen vom Tisch.

Von den neuen rund 220 Corona-Testergebnissen waren nach Angaben des Kreises Euskirchen von Freitag elf positiv. Die Quarantäne für alle negativ Getesteten werde damit aufgehoben, sagte der Sprecher des Kreises Euskirchen, Wolfgang Andres.

Insgesamt seien 870 Mitglieder der mennonitischen Gemeinde getestet worden und Menschen aus dem direkten Umfeld. Davon seien insgesamt 25 positiv. Damit seien die Tests abgeschlossen. Weitere Details wollte die Behörde später mitteilen.

Der knapp 200.000 Einwohner zählende Kreis Euskirchen hätte bei fast 100 Infizierten eine entscheidende Marke erreicht: Ab dem Grenzwert von 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen müssen Einschränkungen im öffentlichen Leben für einen Kreis in Betracht gezogen werden.

(mba/dpa)