1. Panorama
  2. Coronavirus

Erster Corona-Fall im Migrantencamp Moria auf Lesbos

Insel Lesbos : Erster Corona-Fall im Migrantencamp Moria

Im überfüllten Migrantenlager von Moria auf der griechischen Insel Lesbos ist erstmals ein Mensch positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das Lager wurde für 14 Tage unter Quarantäne gestellt, teilte das Migrationsministerium mit.

Es handle sich um einen 40-Jährigen aus Somalia, dem bereits im Juli Asyl gewährt worden sei, teilte das Migrationsministerium in Athen am Mittwoch mit. Er sei zunächst nach Athen gefahren, habe dort aber keine Arbeit gefunden und sei dann nach Moria zurückgekehrt. Die Gesundheitsbehörden gehen demnach allen Kontakten des Mannes nach, um auch sie auf das Virus zu testen. Das Lager wurde für 14 Tage unter Quarantäne gestellt, wie das Migrationsministerium weiter mitteilte.

Bereits Mitte August waren im Lager von Vial auf der benachbarten Insel Chios fünf Menschen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Ausbreitung des Virus konnte jedoch durch Isolierung der Erkrankten gestoppt werden.

(ahar/dpa)