1. Panorama
  2. Coronavirus

Deutsche Bahn und Charité starten Corona-Studie bei Bahnpersonal

Ab Ende Juni : Deutsche Bahn und Charité starten Corona-Studie bei Bahnpersonal

Die Berliner Charité und die Deutsche Bahn starten einem Medienbericht zufolge eine mehrmonatige Studie zu den Corona-Infektionsrisiken im Fernverkehr der Bahn. Wie der Test vonstatten gehen soll.

Ab Ende dieses Monats sollten mindestens 400 Zugbegleiter, 150 Lokführer und 150 Instandhaltungshandwerker an den Standorten Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg und München auf akute Corona-Infektionen und auf eine Immunität hin untersucht werden, berichtete die "Wirtschaftswoche" am Mittwoch vorab unter Berufung auf ein Papier der Bahn.

Demnach wollen die Bahn und die Forscher die Infektionen und Immunitäten in den drei Berufsgruppen miteinander vergleichen. So sollten etwa Erkenntnisse darüber gewonnen werden, ob die Zugbegleiter einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt sind als andere Berufsgruppen der Bahn.

(mja/AFP)