1. Panorama
  2. Coronavirus

Dating-Apps in den USA: Vorteile für Geimpfte bei Tinder, Bumble, Match und Co.

Tinder, Bumble, Match und Co. : Dating-Apps in den USA belohnen Geimpfte

Die US-Regierung hat sich mit Dating-App-Anbietern zusammengetan, um die Impfkampagne in Schwung zu halten. Die App Match zum Beispiel gewährt frisch Geimpften mehr Reichweite. Und es gibt noch mehr Vorteile.

Die US-Regierung arbeitet mit Dating-Apps bei der Werbung für Impfungen gegen das Coronavirus zusammen. Dabei sollten Vorteile einer Impfung in den Apps hervorgehoben werden, teilte das Weiße Haus am Freitag mit. Die Apps Hinge, Tinder, Match und Bumble enthalten Anreize für Personen, um sich impfen zu lassen. Unter anderem verteilen sie Markierungen, die den Impfstatus zeigen, und bieten kostenlosen Zugang zu bestimmten Inhalten an. Die Apps BLK und Chispa sollen die Profile von geimpften Usern für potenzielle Matches sichtbarer machen. OKCupid hat vor, Nutzer potenzielle Partner basierend auf einer Impfung auswählen zu lassen.

Die Regierung von Präsident Joe Biden teilte mit, die Apps würden Nutzern zeigen, wo sie sich impfen lassen könnten. Sie verwies auf Daten von OKCupid, wonach Personen, die geimpft seien oder sich impfen lassen wollten, bereits 14 Prozent mehr Matches hätten. „Wir haben endlich die eine Sache gefunden, die uns attraktiver macht - eine Impfung“, sagte der Covid-19-Berater des Weißen Hauses, Andy Slavitt. Es ist auf den Apps allerdings nicht zu verifizieren, ob ein Nutzer tatsächlich gegen das Coronavirus geimpft ist.

Mit unkonventionellen Anreizen ist die Rate der Erstimpfungen gegen das Coronavirus in den USA von rund 551.000 pro Tag auf mehr als 630.000 angehoben worden, wie aus Angaben der US-Behörde für Krankheitskontrolle und -Prävention hervorgeht. Es werden unter anderem von Uber und Lyft kostenlose Fahrten zu Impfstätten angeboten. Unternehmen verteilen Geschenke wie zum Beispiel Gratis-Drinks, der Bundesstaat Maine erlässt die Kosten für eine Jagdlizenz, und es gibt mehrere staatliche Lotterien für geimpfte Personen.

(peng/dpa)