1. Panorama
  2. Coronavirus

Coronavirus: Zahl der Toten in Deutschland steigt auf mehr als 1300 - Liveticker

Corona-Liveblog : Zahl der Toten in Deutschland steigt auf mehr als 1300

Es gibt gute Nachrichten an diesem Samstag. In Deutschland steckt eine erkrankte Person im Schnitt nur noch eine weitere Person an. Doch für eine Entwarnung ist es viel zu früh. Denn am Abend steigt die Zahl der Toten auf 1316. Alle Entwicklungen im Newsblog.

  • Bis Samstagabend (Stand 20.15 Uhr) sind in Deutschland mehr als 91.100 Infektionen registriert worden (Vortag Stand 20.15 Uhr: mehr als 85.100 Infektionen). Das geht aus einer Auswertung der DPA hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.
    Mindestens 1316 Infizierte sind bislang bundesweit gestorben (Vortag Stand 20.15 Uhr: 1150).
  • Gute Nachricht aus Österreich: Hier ist die Zahl der von Covid-19 genesenen Menschen innerhalb von 24 Stunden erstmals schneller gestiegen als die Zahl der neuen bestätigten Coronavirus-Infektionen. Damit bestätigte sich auch am Samstag der positive Trend beim Kampf gegen das Coronavirus in Österreich. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) warnte aber vor verfrühter Freude. „Wir haben unsere Ziele absolut noch nicht erreicht. Aber wir sehen, dass wir sie - wenn alle weiter zusammenhalten und mitmachen und konsequent bleiben - erreichen können“, sagte er.
  • 4/4/20 8:01 PM
    Die Johns-Hopkins-Universität meldet am späten Abend neue Zahlen für die USA: Demnach sind inzwischen mehr als 300.000 Menschen infiziert. Knapp 8200 Menschen starben infolge der von dem Virus verursachten Lungenkrankheit Covid-19. Bislang sind der Bundesstaat New York und die gleichnamige Ostküstenmetropole am schlimmsten von der Epidemie betroffen. Allein dort gab es bislang rund 113.000 bekannte Infektionen und rund 3600 Tote.
  • 4/4/20 7:44 PM
    In der Türkei ist die Zahl der Todesfälle um 76 auf 501 gestiegen. Die Zahl der Infizierten erhöhte sich um mehr als 3000 auf 23.934, teilt Gesundheitsminister Fahrettin Koca mit. Bislang wurden insgesamt 161.380 Personen auf Coronavirus getestet.
  • 4/4/20 7:16 PM
    Die AFP bietet auf Grundlage von Behördenangaben einen Überblick über die Zahlen in Europa: Demnach sind auf dem Kontinent bereits mehr als 45.000 Menschen gestorben. Bis Samstag wurden 46.033 Corona-Tote registriert. Weltweit starben mehr als 60.000 Menschen an der von dem Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.
    Rund 85 Prozent der Todesfälle in Europa wurden aus Italien, Spanien, Frankreich und Großbritannien gemeldet. In Italien starben 15.362 Infizierte - so viele wie in keinem anderen Land der Erde. In Spanien wurden bislang 11.744 Todesopfer gezählt.
    In Frankreich erhöhte sich die Zahl der Toten binnen 24 Stunden auf 7560, wie die Gesundheitsbehörden mitteilte.
  • 4/4/20 6:56 PM
    Unsere Kollegin Dorothee Krings hat sich mit den veränderten Lebensgefühlen durch die Krise beschäftigt.

  • 4/4/20 6:17 PM
    Der Höhepunkt der Corona-Krise in Deutschland ist nach Einschätzung von Kanzleramtsminister Helge Braun noch nicht erreicht. In einem vorab veröffentlichten Gespräch mit der "FAS" sagte er, die Aufgabe der Regierung sei es, "uns für unsere Bevölkerung auf den schwierigsten Teil dieser Krise vorzubereiten. Die Zeit mit den höchsten Infektionszahlen liegt noch vor uns." Nach Ansicht Brauns ist der Maßstab für die Fortsetzung oder Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Seuche "dass sich in gleichen Zeitabständen weniger Menschen infizieren". Vor Beginn der jetzigen Einschränkungen habe es eine "Verdoppelung alle drei Tage" gegeben. Um aber das Gesundheitswesen nicht zu überfordern, müsse man Verdopplungszeiten von deutlich über zehn Tagen haben. "Wahrscheinlich sogar eher zwölf oder vierzehn Tage".
  • 4/4/20 5:14 PM
    New York steuert nach Einschätzung von Gouverneur Andrew Cuomo auf den Gipfelpunkt zu. Auf Basis verschiedener Projektionen erwarte er dies in etwa einer Woche, sagte er am Samstag bei seiner täglichen Pressekonferenz. „Mir wäre lieber, der Gipfelpunkt wäre morgen. Ich will, dass das alles vorbei ist.“ Im Bundesstaat New York mit rund 19 Millionen Einwohnern hätten sich bislang knapp 114.000 Menschen infiziert, sagte Cuomo. Das sind rund 10.000 mehr als noch am Freitag. 3565 Menschen starben, mehr als 500 davon seit Freitag.

  • 4/4/20 5:11 PM
    Walmart will mit neuen Maßnahmen die Verbreitung des Coronavirus verringern: Ab kommender Woche wird der größte US-Einzelhandelskonzern die Flure zwischen den Regalen als Einbahnstraßen markieren, damit es für Einkäufer leichter wird, engen Kontakt mit anderen Menschen zu vermeiden. Zudem wird der Einlass für die meist riesigen Walmarkt-Läden künftig auf etwa ein Fünftel der maximalen Kapazität begrenzt.
  • 4/4/20 4:51 PM
    Italien meldet am frühen Abend neue Zahlen: Das Katastrophenschutzministerium meldet 681 neues Todesfälle innerhalb von 24 Stunden. Insgesamt seien nun 15.362 Menschen an der Lungenkrankheit gestorben. Die Zahl der Neuinfektionen stieg um 4805 auf 124.632.
    Allerdings ist erstmals seit gut einem Monat die Zahl der Intensivpatienten gesunken. 3994 Menschen würden derzeit auf Intensivstationen behandelt, 74 weniger als am Vortag, sagte Zivilschutz-Chef Angelo Borrelli. In der besonders schwer betroffenen Region Lombardei konnten demnach etwa 50 Patienten die Intensivstation verlassen.
  • 4/4/20 3:47 PM
    Soll die Grenze zu den Niederlanden geschlossen werden? Noch will NRW das verhindern. Am Montag soll weiter beraten werden.
  • 4/4/20 3:44 PM
    Traurige Nachrichten erreichen uns aus Großbritannien: Dort ist ein fünfjähriges Kind an Covid-19 gestorben. Das teilte die Gesundheitsbehörde mit. Bisher war das jüngste Todesopfer in Großbritannien ein 13-jähriger Jugendlicher. Insgesamt wurden innerhalb von 24 Stunden 708 neue Todesfälle registriert. Dies ist die höchste Zahl seit Ausbruch des Coronavirus im Königreich. Insgesamt starben bereits mehr als 4300 Menschen an Covid-19. Die Zahl der Infizierten lag am Samstag bei knapp 42.000.
  • 4/4/20 3:23 PM
    Spaniens Ministerpräsident Pedro Sanchez kündigte eine Verlängerung des Notstands bis zum 26. April an. Die Einschränkungen für die Wirtschaft sollen allerdings gelockert werden, wie Sanchez sagte.
  • 4/4/20 3:05 PM
    Wer neu oder nach einem Aufenthalt im Krankenhaus in ein Alten- oder Pflegeheim in Nordrhein-Westfalen aufgenommen werden soll, muss vorher auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus getestet werden. Zudem müssen die Pflegeeinrichtungen Isolations- und Quarantänebereiche „in einer für die Bewohnerzahl angemessenen Größe“ vorbereiten, wie das NRW-Gesundheitsministerium am Samstag mitteilte. Das Ziel der Rechtsverordnung sei es, die Krankenhäuser zu entlasten und die Pflegeeinrichtungen vor dem Coronavirus zu schützen.
    Bereits infizierte Menschen und diejenigen, bei denen noch kein negatives Testergebnis vorliegt, sollen laut Ministerium getrennt untergebracht werden. Das gelte auch für Pflegebedürftige, die neu oder wieder in eine Pflegeeinrichtung kommen: Sie sollen für 14 Tage getrennt gepflegt, betreut und versorgt werden.
  • 4/4/20 3:03 PM
    Pflegeeinrichtungen in Bayern dürfen seit Samstag keine weiteren Bewohner aufnehmen. Das bayerische Gesundheitsministerium verfügte den Aufnahmestopp, um weitere Ansteckungen möglichst zu verhindern, wie Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) in München mitteilte.
    Auch Niedersachsen hatte Ende März nach dem Bekanntwerden von mehreren Todesfällen in einem Wolfsburger Pflegeheim einen landesweiten Aufnahmestopp für alle Pflegeheime verhängt.
  • 4/4/20 3:00 PM
    Am Nachmittag sind neue Zahlen für Deutschland veröffentlicht worden: Mehr als 89.300 Infektionen (Vortag Stand 16.15: mehr als 83 700 Infektionen) sind mittlerweile registriert worden. Das geht aus einer Auswertung der DPA hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.
    Mindestens 1250 (Vortag Stand 16.15 Uhr: 1103) mit Sars-CoV-2 Infizierte sind bislang bundesweit gestorben.
    Seit Sars-CoV-2 das erste Mal Ende Dezember aus China gemeldet wurde, haben sich weltweit mehr als 1,13 Millionen Menschen angesteckt, 60.457 starben, wie eine AFP-Zählung am Samstag ergab.
  • 4/4/20 2:30 PM
    In Großbritannien ist die Zahl der Corona-Toten auf einen neuen Höchststand gestiegen: Es seien 708 neue Todesfälle binnen 24 Stunden registriert worden, teilte das Gesundheitsministerium in London mit. Damit starben im Königreich insgesamt bereits mehr als 4300 Menschen an der Lungenkrankheit Covid-19.
  • 4/4/20 2:00 PM
    Traurige Nachricht am Samstagnachmittag: Zwei Corona-Patienten aus Monheim und Langenfeld sind gestorben.
  • 4/4/20 1:36 PM
    Viele Bürger gehen derzeit seltener zum Super- oder Getränkemarkt. Das ist sicherlich gut. Zu einem Problem könnte jedoch werden, dass viele Deutsche derzeit offenbar Pfandflaschen im Keller horten. Darauf weist Holger Eichele, Hauptgeschäftsführer des Brauer-Bunds, hin. Die leeren Flaschen und Kästen werden aber gebraucht.

    Daher die Bitte: Demnächst mal die leeren Kästen zum Getränkemarkt fahren...
  • 4/4/20 1:33 PM
    In Köln und Düsseldorf gab es bis zum Nachmittag keine größeren "Corona-Einsätze". "Die Leute halten sich an das Verbot von Zusammenkünften von mehr als als zwei Personen“, sagte ein Sprecher der Kölner Polizei. Auch aus Düsseldorf hieß es: "Wir hatten bislang keine nennenswerten Einsätze - trotz des schönen Wetters."
Tickaroo Liveblog Software

Hier geht es zur Infostrecke: So schützen Sie sich vor dem Coronavirus