1. Panorama
  2. Coronavirus

Coronavirus: Rügen - Angela Merkel ruft bei Feuerwehr an - und die legt einfach auf

Medienbericht : Kanzlerin ruft bei Feuerwehr an - und die legt einfach auf

Kanzlerin Angela Merkel wollte sich bei Feuerwehrleuten auf Rügen für ihren Einsatz bedanken - per Telefon. Einem Bericht zufolge glaubte der Wehrführer aber an einen Telefonstreich und wimmelte sie einfach ab.

Zugegeben, es klingt schon nach einem Telefonstreich: Das Telefon klingelt und am Ende der Leitung spricht Kanzlerin Angela Merkel. Das dachte sich wohl auch einer der Gemeindewehrführer der Freiwilligen Feuerwehr in Bergen auf Rügen. Der legte einfach auf, als sich Angela Merkel am vergangenen Montag in seiner Wache meldete. Das berichtet der „Nordkurier“.

Die Kanzlerin wollte sich demnach bei den Männern bedanken, denn diese hatten sich freiwillig isoliert, um einsatzbereit zu bleiben und sich nicht anzustecken. Laut „Nordkurier“ hat Gemeindewehrführer André Muswieck die Kanzlerin freundlich, aber bestimmt abserviert, nachdem er ihr gesagt hatte, dass er für solche Späße im Moment nicht zu haben sei. Kurz darauf habe sich dann die Pressestelle des Kanzleramtes gemeldet und ihn aufgeklärt. Da sei ihm dann doch ganz anders geworden, zitiert die Zeitung den Wehrführer.

Kurz darauf habe die Kanzlerin dann noch einmal angerufen. Dieses Mal sei die komplette Mannschaft vor dem Telefon versammelt gewesen. Merkel berichtete laut „Nordkurier“ über ihre eigene Quarantäne und zollte den Feuerwehrleuten ihren Respekt.

Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Bergen haben neben ihrem Ehrenamt eigentlich noch reguläre Jobs. Von diesen seien sie aber freigestellt worden, damit sie einsatzbereit bleiben.

(zim)