1. Panorama
  2. Coronavirus

Coronavirus:Mehrere Staaten stellen Corona-Aprilscherze unter Straf - Liveticker

Corona-Liveblog : Mehrere Staaten stellen Corona-Aprilscherze unter Strafe

Das Gesundheitsministerium bittet, auf Aprilscherze in Sachen Coronavirus zu verzichten. In anderen Staaten ist dies sogar strafbar. In den Vereinigten Staaten ist die Zahl der Todesopfer durch Corona stark gestiegen. Alle Entwicklungen im Liveblog.

  • Mehrere Staaten stellen Aprilscherze über die Pandemie unter Strafe. Thailand verweist auf Gesetze, die bis zu fünf Jahre Gefängnis vorsehen, Taiwans Präsidentin Tsai Ing Wen spricht auf Facebook von bis zu drei Jahren. Der Internetkonzern Google hat bereits seine traditionellen Scherze für dieses Jahr abgesagt. Das Bundesgesundheitsministerium bittet auf Twitter unter dem Motto "Corona ist kein Scherz" auf "auf erfundene Geschichten zu der Coronavirus-Thematik zu verzichten", um der Gefahr von Falschinformationen zu begegnen.

  • In Deutschland sind bis Dienstagnachmittag mehr als 67 000 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die gemeldeten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt.

    Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (beide CDU) haben eine Maskenpflicht bei einem gemeinsamen Besuch in der Uniklinik in Düsseldorf für die jetzige Situation ausgeschlossen.

    In den USA ist die Zahl der Todesopfer durch das Coronavirus auf mehr als 3500 gestiegen und hat damit Chinas offizielle Zahl überschritten. New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo meldete am Dienstag einen Anstieg von mehr als 300 Toten im Vergleich zum Vortag, womit die USA Chinas Totenzahl von etwa 3300 überholten.
  • 3/31/20 9:22 PM
    Auch in einem Seniorenheim im bayerischen Schweinfurt ist es zu einer Häufung von Todesfällen nach Infektionen mit dem Coronavirus gekommen. Am Dienstagabend teilte das Gesundheitsamt mit, dass in der Pflegeeinrichtung drei an Covid-19 erkrankte Menschen gestorben seien. Alle seien über 80 Jahre alt gewesen und hätten Vorerkrankungen gehabt.
    Von insgesamt sechs in Schweinfurt nach einer Erkrankung mit dem Erreger verstorbenen Menschen lebten damit den Angaben zufolge vier in demselben Pflegeheim. Von den aktuell in der unterfränkischen Stadt 195 positiv auf das Covid-19 getesteten Menschen würden 22 in Krankenhäusern behandelt. 515 Kontaktpersonen befänden sich in Quarantäne. 14 mit dem Virus Infizierte gelten inzwischen als geheilt.

  • 3/31/20 9:11 PM
    Der frühere US-Präsident Barack Obama hat seinen Nachfolger Donald Trump wegen der Coronavirus-Pandemie kaum verhohlen kritisiert - und gleichzeitig dessen Klimapolitik ins Visier genommen. Alle hätten auf allzu furchtbare Weise die Folgen dessen gesehen, dass einige die "Warnungen vor einer Pandemie" ignoriert hätten, schrieb Obama am Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter. "Wir können uns keine weiteren Folgen der Leugnung des Klimawandels mehr erlauben."
    Alle US-Bürger, insbesondere die jüngeren, müssten von der Regierung eine bessere Politik verlangen und im Herbst zur Wahl gehen, schrieb Obama. In seinem Tweet teilte der Demokrat einen Zeitungsartikel über eine Aufweichung der Umweltnormen für Autos durch die Trump-Regierung, die damit Maßnahmen seiner Amtszeit im Kampf gegen die Erderwärmung zurücknimmt.

  • 3/31/20 8:58 PM
    Die Bundesagentur für Arbeit geht wegen der Corona-Krise von einem kurzfristigen Anstieg der Zahl der Arbeitslosen um 150 000 bis 200 000 aus. Das sagte der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur (BA), Detlef Scheele, am Dienstag in Berlin. Zuwächse seien auch bei der Grundsicherung zu erwarten, für deren Zugang ab Mittwoch Erleichterungen gelten sollen. Der nächste Zähltag steht am 12. April an, valide Zahlen gibt es bisher nicht. In die März-Statistik, für die der Stichtag der 12. März war, hatte die Corona-Krise noch keinen Eingang gefunden. Es sei derzeit zu erkennen, dass Arbeitslosigkeit vor allem in der Gastronomie und im Tourismus unausweichbar ist. Dort verfügten viele Betriebe nicht über ausreichende Rücklagen, um ihre Leute halten zu können.
  • 3/31/20 8:45 PM
    Der britische Premierminister Boris Johnson gerät wegen erheblicher Mängel bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie immer stärker unter Druck. Nach Angaben der Ärztegewerkschaft British Medical Association fehlt es in Kliniken und bei Hausärzten an Ausrüstungen wie Masken und Einmal-Handschuhen. Krankenschwestern hatten berichtet, dass sie ohne Schutz Patienten versorgen mussten.
    Wie die Ärzteorganisation Royal College of Physicians mitteilte, ist jeder vierte Mediziner des staatlichen Gesundheitsdienstes NHS (National Health Service) inzwischen „krank oder in Isolation“. Besonders schlimm sollen die Zustände in London und Birmingham sein.
    In Großbritannien sind bis Montagabend etwa 1800 Menschen an den Folgen der Covid-19-Lungenkrankheit gestorben, darunter auch mehrere Ärzte. Von über 143 000 Getesteten erwiesen sich 25 150 als positiv.

  • 3/31/20 8:32 PM
    Die Urlauber-Rückholaktion der Bundesregierung läuft auf Hochtouren. Wie geht es den Deutschen, die auf den Flieger in Richtung Heimat warten? Das hat das ZDF im "Heute Journal" am Abend gezeigt.

  • 3/31/20 8:18 PM
    EU-Parlamentspräsident David Sassoli hat das Pandemie-Notstandsgesetz in Ungarn scharf kritisiert. "Niemand darf diese Pandemie dazu benutzen, unsere Freiheiten zu untergraben", erklärte Sassoli am Dienstag in Brüssel. "Wir wollen mit unseren Demokratien intakt aus dieser Krise hervorgehen", fügte der Italiener hinzu. Alle EU-Staaten hätten die Pflicht, die Grundwerte der EU zu wahren und zu schützen. "Für uns müssen die Parlamente offenbleiben und die Presse muss frei bleiben", erklärte Sassoli.
  • 3/31/20 8:13 PM
    In Deutschland sind bis Dienstagnachmittag mehr als 67 000 Infektionen mit dem neuen Coronavirus registriert worden. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die gemeldeten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt. Besonders hohe Zahlen haben Bayern mit mehr als 15 500 nachgewiesenen Fällen und 191 Toten, Nordrhein-Westfalen mit mehr als 15 250 Fällen und 148 Toten und Baden-Württemberg mit mehr als 13 300 Fällen und 196 Toten. Gerechnet auf 100 000 Einwohner verzeichnet Hamburg mit einem Wert von 124,4 die meisten Infektionen. Im Bundesschnitt waren es 80,6.
    Mindestens 700 mit Sars-CoV-2 Infizierte sind den Angaben zufolge bislang bundesweit gestorben. Mehrere Deutsche starben im Ausland im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion. Darunter waren zwei Touristen während einer Reise in Ägypten und ein 67-jähriger Tourist auf Zypern. Auf der griechischen Insel Kreta starb ein 42 Jahre alter Deutscher.
    Wie für andere Länder rechnen Experten auch in Deutschland mit einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle.

  • 3/31/20 8:12 PM
    Bei zahlreichen BundestrainerInnnen geht die Zukunftsangst um. Laut einer Umfrage des Berufsverbandes der TrainerInnen im Deutschen Sport (BVTDS) unter rund 100 Teilnehmern machen sich "gut zwei Drittel der Interviewten" Sorgen um ihren Arbeitsplatz. Neben der Coronakrise und der daraus resultierenden Verlegung der Olympischen Sommerspiele in Tokio in das kommende Jahr sei verantwortlich, dass viele Anstellungen befristet sind.
  • 3/31/20 8:11 PM
    Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat deutlich gemacht, dass die Bundeswehr derzeit nicht alle Anträge auf Amtshilfe in der Corona-Krise erfüllen könne. „Nein, leider nicht“, sagte sie am Dienstagabend in einer ZDF-Spezial-Sendung auf eine entsprechende Frage. „Es gibt sehr, sehr viele Anträge.“ Viele beziehen sich demnach auf Schutzausstattung oder medizinisches Personal. „Das ist natürlich der Punkt, an dem wir genauso begrenzt sind wie andere zivile Einrichtungen auch. Aber alles das, was wir irgendwie leisten können, das versuchen wir auch umzusetzen. Insbesondere dort, wo wir über Fähigkeiten verfügen, die so kein anderer hat.“ Als Beispiel nannte sie die Verlegung von Intensivpatienten durch die Luftwaffe.
    Gleichzeitig bekräftigte Kramp-Karrenbauer, dass es keine Pläne gebe, die Polizei im Inneren zu ersetzen. „Die rechtliche Grundlage ist da sehr eindeutig. Auf der bewegen wir uns.“

  • 3/31/20 8:00 PM
    In Frankreich ist die Zahl der gestorbenen Corona-Infizierten an einem Tag drastisch gestiegen. Innerhalb von 24 Stunden habe es 499 neue Todesfälle zu verzeichnen gegeben, sagte Gesundheitsdirektor Jérôme Salomon am Dienstagabend in Paris. Damit starben bisher die meisten Menschen an einem Tag seit Beginn der Coronavirus-Pandemie in Frankreich. Insgesamt gebe es 3523 Todesopfer, so Salomon.
  • 3/31/20 7:30 PM
    SPD-Chefin Saskia Esken hat sich für eine radikale Umkehr im Gesundheitssystem nach der Corona-Krise ausgesprochen. „Spätestens mit dieser Pandemie muss nun jedem klar sein, wie abwegig es ist, unser Gesundheitssystem vorrangig auf Effizienz und Rentabilität zu trimmen“, sagte sie der „Stuttgarter Zeitung“ und den „Stuttgarter Nachrichten“. Zum Beispiel stellte sie die derzeitige Kostenkalkulation der Krankenhäuser in Frage: „Auch die Fallpauschalen, die alle Patienten über einen Kamm scheren, waren ein Irrweg, den wir nach der Coronakrise gründlich überdenken müssen.“
  • 3/31/20 7:21 PM
    Russland bereitet einen Hilfsflug in die USA vor. Die Maschine mit medizinischer Ausrüstung und Schutzkleidung solle voraussichtlich noch am Dienstag starten, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow der Agentur Interfax zufolge. Tagsüber seien sämtliche Vorbereitungen getroffen worden. Angesichts der „schrecklichen epidemiologischen Situation“ habe Russland diese Hilfe angeboten. Kremlchef Wladimir Putin und sein US-Kollege Donald Trump hatten am Montag miteinander telefoniert.
  • 3/31/20 7:18 PM
    In Serbien gilt zwischen 17.00 und 05.00 Uhr am Morgen drauf eine Ausgangssperre. Jetzt haben sich aber Zehntausende Hundebesitzer gegen die Vorgabe gewehrt und demonstriert.
    Wie serbische Medien am Dienstag berichteten, fordern sie von der Regierung in Belgrad, jeden Abend zumindest eine halbe Stunde lang mit ihren Hunden Gassi gehen zu dürfen. Eine Petition an Regierungschefin Ana Brnabic haben laut dem Fernsehsender N1 schon mehr als 37.000 Menschen unterzeichnet. Eine Ausnahme für Hundebesitzer, die in dieser Zeit anfangs noch eine Stunde nach draußen durften, wurde inzwischen abgeschafft.

  • 3/31/20 7:10 PM
    Bis Ostern ist eigentlich Fasten angesagt. Eigentlich. In den USA haben Bischöfe die Fastenregel nun aufgehoben. Danke.

  • 3/31/20 6:58 PM
    Wie die Kultpunk-Band "Die Ärzte" schon vor einigen Jahren sangen: In Schweden ticken die Uhren anders. Auch in der Corona-Krise. Die Skandinavier machen einiges anders. [RP+]

  • 3/31/20 6:55 PM
    Normalerweise läuft seit einigen Wochen jeden Dienstag eine neue Folge der Rate-Sendung "The Masked Singer". Aber seit heute zeigt der Sender ProSieben Wiederholungen aus dem Vorjahr.

  • 3/31/20 6:47 PM
    Durch die vorübergehende Gehaltskürzung von 70 Prozent bei den Fußball-Profis um Lionel Messi und Nationaltorwart Marc-André ter Stegen wegen der Corona-Krise wird der FC Barcelona 14 Millionen Euro im Monat sparen. Das verriet Clubpräsident Josep Bartomeu am Dienstag im Interview des Radiosenders „Catalunya Radio“. Da auch alle anderen Sportler des Vereins 70 Prozent, darunter die Spieler der ebenso sehr erfolgreichen Basketball- und Handball-Teams, weniger Geld bekommen würden, werde man die Ausgaben um insgesamt 16 Millionen Euro reduzieren.

  • 3/31/20 6:45 PM
    Ganz Deutschland spricht über eine mögliche Maskenpflicht in der Öffentlichkeit. Sie wird aber wohl nicht kommen. [RP+]
Tickaroo Liveblog Software

Hier geht es zur Infostrecke: So schützen Sie sich vor dem Coronavirus