1. Panorama
  2. Coronavirus

Coronavirus: Benefizkonzert mit Superstars sammelt Millionenbetrag ein

Billie Eilish und Co. : Benefizkonzert mit Superstars sammelt Millionenbetrag ein

Stars wie Billie Eilish und Alicia Keys machten bei dem Wohnzimmer-Konzert mit, Elton John moderierte. Bei der Benefizveranstaltung kamen rund acht Milliarden Dollar zusammen. Sie sollen für den Kampf gegen das Coronavirus verwendet werden.

Ein von Popstar Elton John angeführtes Benefizkonzert hat acht Millionen Dollar (7,3 Millionen Euro) für den Kampf gegen das Coronavirus eingesammelt. Bei dem einstündigen Konzert wurden Stars wie Billie Eilish, Mariah Carey und Alicia Keys von zu Hause zugeschaltet. Weitere Stars waren Sam Smith, Dave Grohl, Camila Cabello und Shawn Mendes sowie Joe Armstrong von der Rockband Green Day. Die Spenden werden an die Hilfsorganisation Feeding America und die Stiftung First Responders Children's Foundation gehen.

Das Konzert wurde am Sonntag im Fernsehsender Fox und auf Radiosendern des Medienkonzerns iHeartMedia übertragen. Ursprünglich hätte eine Musikpreisverleihung von iHeartRadio ausgestrahlt werden sollen, die aber wegen des Coronavirus-Ausbruchs abgesagt worden war.

Derweil erhöhte auch Pop- und R&B-Sängerin Rihanna ihre Spenden im Kampf gegen das Virus. Ihre Stiftung Clara Lionel Foundation gibt zusätzlich zu den in der vergangenen Woche verkündeten fünf Millionen Dollar eine weitere Million Dollar. Die Stiftung von Rapper Jay-Z legte den gleichen Betrag drauf; die zusammen zwei Millionen Dollar sollen unter anderem an die Kinder von Ersthelfern sowie Alte und Wohnungslose in New York City und Los Angeles fließen. Rihannas vorher gespendete fünf Millionen Dollar sollten unter anderem an Essenstafeln und die Ausbildung von Mitarbeitern im Gesundheitswesen gehen.

(ala/dpa)