1. Panorama
  2. Coronavirus

Coronakrise: Niederlande öffnen Schulen, Restaurants, Museen und Cafés

Ab 1. Juni : Niederlande öffnen Museen, Cafés und Restaurants

Die Niederlande werden ab dem 1. Juni einen weiteren Schritt zurück in Richtung Normalität machen. Schulen, Museen, Kinos, Restaurants und Cafés sollen wieder öffnen. Es gelten aber weiterhin strenge Auflagen für den Betrieb.

In den Niederlanden sollen in rund zwei Wochen wieder einige Einrichtungen, Institutionen sowie die Gastronomie schrittweise geöffent werden. Alle Schulen und eingeschränkt auch Museen, Theater, Kinos, Restaurants und Cafés sollen ab 1. Juni wieder geöffnet werden, wie Ministerpräsident Mark Rutte am Dienstag in Den Haag mitteilte. Gaststätten, Theater und Kinos dürften aber vorerst nur jeweils 30 Personen empfangen und überall müsse ein Sicherheitsabstand von eineinhalb Metern eingehalten werden. Im öffentlichen Nahverkehr müssen Reisende ab dem 1. Juni einen Mundschutz tragen. Was Touristen jetzt für den Holland-Urlaub wissen müssen, lesen Sie hier.

Die deutlich positiven Entwicklungen bei den Infektionen rechtfertigten die Lockerungen, sagte Rutte. „Wir dürfen Vertrauen haben, aber wir müssen wachsam bleiben.“ Eine nächste Stufe der Lockerungen ist für den 1. Juli geplant. Aus Sorge vor zu großem Andrang an Stränden und in Städten dürfen Gaststätten und Terrassen nicht bereits am Pfingstwochenende öffnen.

In den Niederlanden wurden bisher 44.141 Corona-Infektionen registriert. 5715 Menschen starben (Stand: 19. Mai).

(mkoe/dpa)