1. Panorama
  2. Coronavirus

Coronakrise in NRW: Größere Geschäfte dürfen mit reduzierter Fläche öffnen

Lockerung in Corona-Pandemie : Größere Geschäfte in NRW dürfen mit reduzierter Fläche öffnen

In Nordrhein-Westfalen dürfen von kommendem Montag an auch größere Geschäfte wieder öffnen. Sie müssen dann allerdings ihre Verkaufsfläche auf höchstens 800 Quadratmeter begrenzen.

NRW passt damit seine Corona-Schutz-Regelungen in diesem Punkt an andere Bundesländer an, teilte die Landesregierung am Mittwoch weiter mit. Dort dürfen Geschäfte schon jetzt öffnen, wenn die Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter eingeschränkt wird. Allerdings mussen ebenfalls die Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen erfüllt werden.

In Nordrhein-Westfalen gilt zudem ab kommendem Montag landesweite Maskenpflicht zur Eindämmung des Coronavirus. Das Tragen einer Maske beim Einkaufen sowie in Bussen und Bahnen verpflichtend, teilte die Landesregierung am Mittwoch mit.

Keine Quadratmeterbegrenzung gibt es in NRW für Möbelhäuser, die seit Montag wieder geöffnet sein dürfen.

(top/dpa)