1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona & Urlaub Griechenland 2021: Einreise, Restaurants & Hotels - die Infos

Urlaubsplanung für den Herbst : Diese Regeln gelten für den Urlaub in Griechenland

Die Region Kreta und die Region südliche Ägäis mit den beliebten Inseln Kos, Rhodos und Mykonos gelten seit dem 12. September nicht mehr als Hochrisikogebiete. Was Reisende dennoch beachten müssen. Ein Überblick.

In welchem Urlaubsland müssen Touristen noch in Quarantäne? Welche Abstandsregeln gelten? Dürfen Restaurants besucht werden? Diese Fragen treiben viele Menschen um. Wir geben eine Übersicht über die beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen.

Ganz Griechenland gilt aktuell nicht mehr als Hochrisikogebiet. Am 12. September sind Kreta und die südliche Ägäis von der Liste der Hochrisikogebiete gestrichen worden. Auch die Zahlen normalisieren sich immer mehr. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt zurzeit bei 172,4 (Stand: 19. Oktober). Die Infektionszahlen innerhalb Griechenlands unterscheiden sich dabei beträchtlich. Während beliebte Urlaubsinseln wie Korfu, Mykonos und Santorin überdurchschnittliche Sieben-Tage-Inzidenzen verzeichnen, weist etwa der Großraum Athen eine moderate Inzidenz von unter 100 auf.

Wie ist die Einreise nach Griechenland geregelt?

Spätestens 24 Stunden vor der Abfahrt müssen alle Einreisenden ein Online-Formular der griechischen Zivilschutzbehörde ausfüllen, in dem Angaben wie Name, Wohnort, Flugnummer, Telefonnummern von Kontaktpersonen und Adresse in Griechenland gemacht werden müssen. Schickt man das korrekt ausgefüllte Formular ab, erhält man einen QR-Code, der bei der Einreise vorgezeigt werden muss. Kann kein Code vorgezeigt werden, ist mit einer Geldbuße von 500 Euro zu rechnen.

Die Einreise ist mit einem negativen PCR-Test (72 Stunden) oder einem Antigentest (48 Stunden) möglich. Die Bescheinigung muss eine Diagnose, Name, Adresse und Pass- oder Personalausweisnummer enthalten. Das gilt auch für Kinder ab zwölf Jahren. Alternativ kann ein Nachweis über eine Impfung gegen Corona vorgelegt werden, die zweite Impfung muss mindestens 14 Tage zurückliegen. Der „gelbe Pass“ gilt als Dokument zum Nachweis der Impfung. Wer nachweislich eine Covid-19-Infektion überstanden hat (innerhalb der vergangenen neun Monate) gilt als genesen und muss kein Testergebnis vorlegen können, wenn er stattdessen seine Genesung belegen kann. Reisende, die diese Bedingungen erfüllen, müssen sich nicht in Quarantäne begeben.

Zypern stuft Deutschland in der roten, also stark betroffenen Kategorie ein. Das bedeutet für alle Einreisenden, die nicht nachweislich geimpft oder genesen sind, dass sie sowohl vor als auch nach der Einreise jeweils einen Test machen und diesen auch selbst bezahlen müssen. Zudem muss spätestens 48 Stunden vor der Einreise auf einer Website der „Cyprus Flight Pass“ beantragt und während des Urlaubs stets mitgeführt werden.

  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : 6.575 Neuinfektionen in Deutschland erfasst, 1.686 Erkrankte in den Kliniken
  • Novak Djokovic lässt offen, ob er
    Djokovic-Start gefährdet : Wohl keine Visa für Ungeimpfte bei Australian Open
  • Ab Freitag dürfen Restaurants auch den
    Inzidenz steigt weiter : Das sind die aktuellen Corona-Zahlen in Duisburg

Können Hotels, Geschäfte und Restaurants besucht werden?

Seit dem 13. September gilt in Griechenland die 2G-Regelung. Der Zutritt zu den Innenbereichen von Restaurants, Lokalen, Cafés oder Sportvereinen ist nur für Menschen gestattet, die entweder vollständig geimpft oder genesen sind. In Kinos, Theatern und Museen werden Ungeimpfte weiterhin eingelassen, wenn sie einen negativen Corona-Test vorlegen.

Campingplätze, Jugendherbergen, Ferienwohnungen und Hotels dürfen öffnen, allerdings entscheiden die Betriebe selbst über die tatsächliche Öffnung. Für Geschäfte, öffentliche Verkehrsmittel, Taxis und Fähren gelten Kapazitätsbegrenzungen. Kreuzfahrtschiffe und Sportboote dürfen Griechenland nur unter bestimmten Bedingungen anlaufen. Auf die griechischen Inseln fliegen oder mit der Fähre übersetzen dürfen nur Geimpfte, Getestete oder Genese.

Welche Corona-Auflagen gelten in Griechenland im Alltag?

Griechenland wird je nach epidemiologischer Belastung in verschiedene Risikozonen eingeteilt, es gelten also verschiedene Regeln, die jederzeit geändert werden können. Auf der Webseite der griechischen Regierung gibt es nähere Infos dazu. Generell ist das Tragen einer Maske in öffentlichen und geschlossenen Räumen Pflicht sowie auf belebten Plätzen im Freien. Verstöße werden mit Geldbußen bis zu 300 Euro geahndet.

Was muss bei der Rückkehr nach Deutschland beachtet werden?

 Ab dem 1. August müssen Urlauber einen negativen Corona-Test vorweisen können – egal ob sie mit dem Flugzeug, Auto oder der Bahn kommen. Ausgenommen sind vollständig Geimpfte, Genesene und Kinder unter 12 Jahren. Für Einreisen aus einem Virusvariantengebiet gelten besondere Regeln. Hier müssen alle Einreisenden, auch Geimpfte und Genesene, ein aktuelles negatives Testergebnis vorlegen können.

Wo gibt es Reise-Informationen über Griechenland gebündelt?

Auf der Webseite der EU-Kommission können Touristen ihr Zielland eingeben und herausfinden, welche Corona-Bestimmungen dort zu beachten sind. Trotz der Grenzöffnungen unterscheiden sich diese von Land zu Land teilweise stark. Auch das Auswärtige Amt aktualisiert laufend seine Reise-Informationen.

Hier lesen Sie mehr zu...

(hgo/lha/desa/anst/capf/c-st/chal/kar/AFP)