1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona: PK vom RKI - über 11.000 Neuinfektionen an einem Tag - Liveblog

Corona-Newsblog : „Die Situation ist insgesamt sehr ernst geworden“

Mehr als 11.000 neue Corona-Infektionen an einem Tag: Der Präsident des RKI, Lothar Wieler, ist besorgt über die jüngste Entwicklung in der Corona-Krise in Deutschland. Alle Entwicklungen im Newsblog.

  • Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet mit mehr als 11.000 neuen Fällen einen neuen Rekordwert bei den bestätigten Corona-Infektionen. Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn wurde positiv getestet. Mehrere europäische Länder verschärfen inzwischen ihre Maßnahmen. Das RKI informiert ab 10 Uhr über den aktuellen Stand in Deutschland - die Pressekonferenz im Liveblog.
  • 10/22/20 9:19 AM
    Die Stadt Baesweiler bei Aachen ist ein besonders starker Corona-Hotspot: Dort gibt es 321 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb einer Woche, wie die Städteregion Aachen am Donnerstag mitteilte. In der Stadt mit 28.000 Einwohnern seien derzeit 92 Menschen nachweislich mit dem Virus infiziert. In der gesamten Städteregion Aachen liegt die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz bei 127. Auch in mehreren anderen Gebieten Nordrhein-Westfalens ist die hohe Schwelle von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche mittlerweile überschritten.
  • 10/22/20 9:02 AM
    Man habe zur Bekämpfung der Pandemie bestimmte Werkzeuge, wie das Tragen von Alltagsmasken, die, damit sie wirken, konsequent eingesetzt werden müssen, sagt Wieler. Dabei sei Bundesheinheitliches Vorgehen und Vorgehen nach gewissen Kennzahlen entscheidend. "Da ist noch Luft nach oben", sagt Wieler.
  • 10/22/20 8:52 AM
    Wieler sei optimistisch, dass im nächsten Jahr Impfstoffe zugelassen werden. Wann genau könne man aber nicht sagen, da nicht klar sei, wie die Studien dazu verlaufen.
  • 10/22/20 8:48 AM
    Durch die Anpassung von Grenzwerten verändere man nicht die Problematik.
    "Ich halte nichts von Anpassung von Grenzwerten. Wir sollten uns weiter an unsere Grenzwerte halten", sagt Wieler.
  • 10/22/20 8:46 AM
    "Die Corona-Warn-App wird weiterentwickelt und das halte ich für sinnvoll. Sie bringt einen Mehrwert und je mehr Menschen sie nutzen, desto besser", sagt Wieler.

  • 10/22/20 8:39 AM
    Das Konzept Herdenimmunität mache keinen Sinn, sagt Wieler, weil die Zahlen der schweren Verläufe und Toten stark steigen würde.
  • 10/22/20 8:32 AM
    Die Behauptung, dass es mehr Corona-Fälle gebe, weil mehr getestet würde, sei nicht korrekt, sagt Wieler. "Obwohl wir so viel testen, steigt die Anzahl der positiven Tests kontinuierlich an."
  • 10/22/20 8:29 AM
    Wieler macht deutlich, dass er nicht für einen Wechsel der Corona-Strategie ist - eine, in der alte und kranke Menschen isoliert würden. "Unser Land ist mit der bisherigen Strategie sehr gut gefahren". Alle drei Säulen (Eindämmung, Schutz und Milderung) müssten weiter ausgeführt werden, sagt Wieler. Man könne nicht bestimmte Gruppen explizit aus der Gesellschaft ausblenden. Das sei "weder umsetzbar, noch vertretbar".
  • 10/22/20 8:21 AM
    Es gebe Gesundheitsämter, die an ihre Grenzen kommen, sagt Wieler. Trotzdem würden sie weiterhin gute Arbeit leisten.
  • 10/22/20 8:19 AM
    Es sei entscheidend, im privaten Bereich vorsichtig zu sein, weil gerade die Interaktion miteinander ein Risiko darstelle. Wieler appelliert, private Feiern "einfach zu vermeiden".
  • 10/22/20 8:15 AM
    Wieler sagt, bei der Bekämpfung der Pandemie sei ein Zusammenspiel aus drei Elementen wichtig: Eindämmung, Schutz und Milderung.
  • 10/22/20 8:14 AM
    Das Ziel sei es, die Infektionen auf ein Level zu bringen, mit dem Ärzte, Pflegepersonal und Gesundheitsämter umgehen können, also so wenig neue Infektionen wie möglich - "Nur so können wir schwere Verläufe und Todesfälle verhindern", sagt Wieler.
  • 10/22/20 8:11 AM
    Wieler sagt, dass der Anstieg der Infektionen im privaten Haushalt darauf zurückzuführen sei, weil wir dort sehr nah zusammenkommen - oft Zusammenhang mit privaten Feiern. "Wir können viel dazu beitragen Ansteckungen zu verhindern", sagt Wieler und appeliert an die Bürger sich an die AHA+L-Regel zu halten und Symptome ernst zu nehmen, um so Freunde und Familie zu schützen.
  • 10/22/20 8:08 AM
    "Wir müssen davon ausgehen, dass die Zahl der schweren Fälle und der Toten wieder ansteigt", sagt Wieler. Das Virus verbreitete sich vor allem da, wo Menschen zusammen kommen.
    Die Ausbrüche im privaten Haushalt nehmen laut Wieler zu. Die Zahl der Anteckungen etwa in öffentlichen Verkehrsmitteln, sei gesunken. Auch kommen Ausbrüche eher selten nach Übernachtungen in Hotels vor.
  • 10/22/20 8:06 AM
    "Es sind im Moment immer noch mehr jüngere Menschen betroffen. Wir sehen leichtere Verläufe", sagt Wieler. Aber der Anteil der Infizierten über 60 Jahren steige. Immer mehr Menschen müssten intensivmedizinisch behandelt werden. 943 seien es aktuell.

  • 10/22/20 8:02 AM
    RKI-Präsident Lothar Wieler bedankt sich bei den Menschen, die sich bisher an die AHA+L-Regeln gehalten haben. "Aber es müssen sich noch mehr Menschen daran halten", sagt er. "Die Situation ist sehr ernst geworden". Man habe noch die Chance, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.
  • 10/22/20 7:56 AM
    Auch der Kreis Kleve hat die Marke von 50 Neuinfekktionen pro 100.000 Einwohner überschritten.
  • 10/22/20 7:55 AM
    Heute morgen ist die Homepage des RKI nicht erreichbar. „Service Unavailable“ heißt es, wenn man versucht die Seite des Robert Koch-Instituts aufzurufen. In Kürze wird eine Pressekonferenz zu der aktuellen Lage in beginnen.
  • 10/22/20 6:40 AM
    Deutschlands Verbraucher decken sich angesichts steigender Corona-Infektionen amtlichen Zahlen zufolge wieder zunehmend mit Hygieneartikeln und bestimmten Lebensmitteln ein. Wie eine Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes ergab, war der Absatz von Toilettenpapier in der Woche vom 12. bis 17. Oktober 2020 fast doppelt so hoch (plus 89,9 Prozent) wie im Durchschnitt der Vorkrisen-Monate August 2019 bis Januar 2020.
Tickaroo Live Blog Software