1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona-Pandemie: Seehofer verlängert Grenzkontrollen bis zum 15. Mai

Eindämmung der Corona-Pandemie : Seehofer ordnet Verlängerung der Grenzkontrollen bis 15. Mai an

Noch vor den Beratungen der Ministerpräsidenten mit Kanzlerin Angela Merkel über weitere Lockerungen hat Innenminister Seehofer eine Verlängerung der Grenzkontrollen angeordnet. Damit soll die weitere Verbreitung des Coronavirus eingedämmt werden.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hat eine Verlängerung der Grenzkontrollen zu den fünf Nachbarstaaten Österreich, Schweiz, Frankreich, Luxemburg und Dänemark angeordnet. Auch Flugpassagiere aus Spanien und Italien werden weiterhin kontrolliert. Das Ministerium begründete die Entscheidung am Montagabend in Berlin mit der „weiterhin bestehenden fragilen Lage“ bei der Ausbreitung des Coronavirus. Die Kontrollen an den europäischen Binnengrenzen wurden bis zum 15. Mai verlängert.

Sie waren Mitte März wieder aufgenommen worden. Seither dürfen nur noch Personen mit triftigem Grund nach Deutschland einreisen, etwa Berufspendler. Kontrollen erfolgen jedoch nicht an allen Grenzen. Ein Kriterium ist die Ausbreitung des Coronavirus in den jeweiligen Ländern.

(c-st/epd)