1. Panorama
  2. Coronavirus

Corona-Newsblog: Karl-Josef Laumann informiert über Lage in NRW

Corona-Newsblog : Laumann und Pinkwart informieren über Corona-Lage in NRW

Gesundheitsminister Laumann und Wirtschaftsminister Pinkwart sprechen am Mittwochnachmittag über die aktuelle Corona-Lage in Nordrhein-Westfalen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat zu weiterer Vorsicht gemahnt. Alle Neuigkeiten gibt es in unserem Newsblog.

  • Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat trotz der Entspannung der Corona-Lage zu weiterer Vorsicht gemahnt. Mit sinkenden Infektionszahlen und auf den Intensivstationen gehe „alles in die richtige Richtung“, sagte der CDU-Politiker am Mittwoch in Berlin. Es gelte nun aber, sehr aufzupassen, dass Zuversicht nicht zu Übermut werde und es kein Zuviel an Kontakten und Lockerungen gebe. Es werde sich erst in den nächsten Wochen entscheiden, ob die Lage auch im Sommer insgesamt besser sei. Auf allen politischen Ebenen sei daher die Bereitschaft nötig, im Fall steigender Infektionen schnell auch wieder Beschränkungen einzuführen und nicht lange zu warten.

    Wie Spahn sagte, beschloss das Kabinett erstmals bundeseinheitliche Regeln für Einreisen nach Deutschland, nachdem es bisher Verordnungen der Länder gab. Demnach sollen unter anderem für vollständig Geimpfte und Genesene Testpflichten und Quarantänevorgaben wegfallen - es sei denn man kommt aus einem Gebiet mit ansteckenderen Virus-Varianten.
  • 5/12/21 11:58 AM
    Gesundheitsminister Laumann und Wirtschaftsminister Pinkwart sprechen am Mittwochnachmittag über die aktuelle Corona-Lage in Nordrhein-Westfalen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat zu weiterer Vorsicht gemahnt. Alle Neuigkeiten gibt es in unserem Newsblog.
  • 5/12/21 11:57 AM
    Nachdem dutzende Leichen mutmaßlicher Covid-19-Todesopfer an die Ufer des Ganges gespült wurden, ist im Norden von Indien ein Netz durch den Fluss gespannt worden. Dies teilte der Minister für Wasserressourcen im Bundesstaat Bihar, Sanjay Kumar, am Mittwoch auf Twitter mit. Das Netz sei im Ganges an der Grenze von Bihar zum Bundesstaat Uttar Pradesh platziert worden. Es gebe zudem Kontrollen am Fluss.

    Der Fund von mehr als 70 Leichen an den Ufern des Ganges in Bihar hatte Befürchtungen verstärkt, dass das Coronavirus vielfach unbemerkt in den ländlichen Regionen Indiens wütet, wo zwei Drittel der Bevölkerung leben. Kumar erklärte, die Regierung des verarmten Bundesstaates sei sowohl über die Tragödie der Menschen als auch über den Schaden für den Ganges betrübt. Die Obduktionen hätten bestätigt, dass die am Ufer entdeckten Leichen bereits vier bis fünf Tage tot waren.

    Einheimische sagten der Nachrichtenagentur AFP, vermutlich seien die Toten wegen der wegen der Corona-Pandemie überfüllten Krematorien in den Fluss geworfen worden. Möglicherweise hätten sich die Hinterbliebenen auch das Holz für eine Bestattung nicht leisten können. Die Zahl der offiziellen Corona-Todesfälle in Indien stieg am Mittwoch auf über eine Viertelmillion. Viele Experten aber glauben, dass die tatsächliche Zahl um ein Vielfaches höher ist.
  • 5/12/21 11:20 AM
    Bayerns Hausärzte sollen schon ab nächste Woche alle Impfstoffe unabhängig von der Impf-Reihenfolge impfen dürfen. Ministerpräsident Markus Söder soll zudem neue Lockerungen angekündigt haben.
  • 5/12/21 11:15 AM
    Pharmafirmen können sich ab diesem Freitag um einen millionenschweren Fördertopf für die Entwicklung neuer Arzneimittel gegen Covid-19 bewerben. Das neue Programm habe einen Umfang von 300 Millionen Euro, teilten das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium für Bildung und Forschung am Mittwoch mit. Ziel sei, dass in den beiden ersten klinischen Phasen erfolgreich getestete Therapeutika-Kandidaten schnellstmöglich bei Patienten in Deutschland ankommen.

    Es gehe in dieser dritten Phase um Studien mit tausenden Probanden, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU). Wirkungsvolle Therapien könnten der Covid-19-Erkrankung ihren Schrecken nehmen. In der Pandemie stünden bisher nur wenige Medikamente zur Behandlung von Covid-19 Verfügung, sagte Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU). Eine „Wunderpille“ werde es wahrscheinlich auch so schnell nicht geben. Forschung sei dennoch dringend nötig. „Wir müssen leider damit rechnen, dass selbst bei einer hohen Impfrate Menschen weiter an Covid-19 erkranken“, sagte die Ministerin.

    Mit derzeit laufenden Förderprogrammen werden Studien nach dem Abschluss der präklinischen Untersuchungen unterstützt (Phasen I-IIb). Der neue Fördertopf zielt auf den letzten großen Test (Phase III) bis zur möglichen Zulassung und Markteinführung eines Medikaments.
  • 5/12/21 11:11 AM
    Bayern kündigt für Hausärzte die Aufhebung der Priorisierung beim Impfen an. Ministerpräsident Markus Söder sagt in München, ab kommende Woche sollen Hausärzte selbst entscheiden können, wen sie wann impfen. Bei den Impfzentren bleibe die Priorisierung dagegen bestehen, da dort noch zahlreiche Zweitimpfungen anstünden, sagt Söder.
  • 5/12/21 10:59 AM
    Die Kommission zur Untersuchung der globalen Reaktion auf die Pandemie ist schonungslos: Die Welt ist viel zu langsam in die Gänge gekommen, als sich 2020 die Corona-Pandemie abzeichnete. Sie zeigt auf, was getan werden muss, und das wird teuer.

    Viele Länder hätten den Monat Februar 2020 vertrödelt, statt Vorkehrungen gegen die Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 zu treffen, die global die Corona-Gesundheits- und Wirtschaftskatastrophe mit weitreichenden sozialen Folgen ausgelöst hat.
  • 5/12/21 10:45 AM
    Der zähe Kampf um die Wiedereröffnung der Offizin mit der Original-Nussholzeinrichtung von 1891 in Düsseldorf-Unterbilk hatte in den vergangenen Jahren hohe Wellen geschlagen. Ab Mittwoch werden wieder Kunden bedient, allerdings für Schnell- und PCR-Tests. [RP+]
  • 5/12/21 10:13 AM
    Hausärzte stellen in ihren Praxen nach Angaben eines Mediziners aus dem Rhein-Sieg-Kreis einen deutlichen Neid auf Corona-Impfungen fest.
  • 5/12/21 10:12 AM
    Kneipensterben im Zooviertel in Düsseldorf: Krokodil, Zoo-Pavillon und jetzt auch das Brauhaus am Zoo sind dauerhaft dicht – wo man auch nach Corona kein frisch gezapftes Bier mehr bekommt. [RP+]
  • 5/12/21 10:10 AM
    Norwegen verzichtet nach einem Medienbericht komplett auf Impfungen mit dem Medikament von AstraZeneca. Die seit dem 11. März geltende Aussetzung des AstraZeneca-Impfstoffs werde beibehalten, berichtet die Zeitung "Verdens Gang". Grund seien seltene, aber schwerwiegende Impfnebenwirkungen.
  • 5/12/21 9:43 AM
    Ein Journalist will wissen, wann die neue Impfpass-App an den Start geht. Spahn kann kein konkretes Datum nennen. Er verweist auf die bislang gültige Sprachregelung. Die App soll in der zweiten Hälfte des zweiten Quartals aktiviert werden.
  • 5/12/21 9:35 AM
    Eine Nachfrage dreht sich um die Einreiseverordnung. Spahn macht deutlich, dass die Testpflicht vor Flugreisen auch bei einer Impfung bestehen bleibt. Das heißt, wer auf Mallorca in einen Flieger nach Deutschland steigen will, muss vor dem Boarding einen negativen Test vorweisen.
  • 5/12/21 9:29 AM
    Nun gibt es Gelegenheit für Nachfragen.
  • 5/12/21 9:29 AM
    Wieler ruft vor diesem Hintergrund dazu auf, sich weiter an die geltenden Schutzregeln zu halten und Testangebote wahrzunehmen. Bis man auf die Maßnahmen verzichten könne, müsse eine große Mehrheit der Deutschen immun sein – entweder durch Impfung oder eine durchgemachte Infektion. Die zweite Variante sei dabei die schlechtere, so Wieler.
  • 5/12/21 9:26 AM
    Die Pandemie sei aber noch nicht vorbei. Noch immer gebe es viele Landkreise mit einer Inzidenz über 100. Die Intensivstationen seien noch immer belastet. Außerdem würden aktuell noch immer über 1000 Menschen pro Woche in Deutschland an Covid-19 sterben.
  • 5/12/21 9:24 AM
    Jetzt spricht RKI-Präsident Wieler. Er beginnt mit Zahlen. Die Inzidenzzahlen würden in allen Altersgruppen sinken. Die Zweitimpfungsquote liege inzwischen bei zehn Prozent. Man sei also auf einem guten Weg.
  • 5/12/21 9:21 AM
    Mit Blick auf den Sommer sagt Spahn, dass die kommenden Wochen noch wichtig werden. Zwar sehe man bei Infektionszahlen und auf den Intensivstationen eine Entlastung, aber es brauche eine "gesunde Balance zwischen Zuversicht und Vorsicht".
  • 5/12/21 9:18 AM
    Das Bundeskabinett hat Spahn zufolge wie erwartet die neue Einreiseverordnung beschlossen. Demnach entfallen für Geimpfte und Genesene nun die Quarantäneregelungen. Darüber hinaus werden bestehende Regelungen bei Einreisen aus Risikogebieten angepasst.
  • 5/12/21 9:16 AM
    Auch er würdigt zu Beginn noch einmal die neue Förderrichtlinie des Bundes als wichtig und richtig.
Tickaroo Live Blog Software